News

Grusswort des Präsidenten

Liebe Mitglieder der Schweizer Box-Familie, 

mit einer gelungenen Veranstaltung in der Berner Wankdorfhalle ist das Boxjahr 2011 ausgeklungen. Mit einer soliden Leistung hat sich unser Yves Studer dabei den East-West-Titel der IBF im Mittelgewicht gesichert, der ihm die Türen zu Titelkämpfen auf höchster Ebene öffnen sollte. Einziger Wermutstropfen bei der Berner Veranstaltung war die knappe Punktniederlage von Aniya Seki im WIBF-Titelkampf im Super Bantamgewicht. 

Der Box-Event in der Bundesstadt hat einen Schlusspunkt unter ein Jahr gesetzt, das bei SwissBoxing mehrfach von einem Neubeginn geprägt war. Im sportlichen Bereich dürfen wir mit grosser Freude feststellen, dass Sport-Manager Federico Beresini mit seiner grossen Kompetenz eine hervorragende Arbeit leistet. Dabei ist es ihm vorab mit den internationalen Vergleichskämpfen gelungen, das „SwissBoxingTeam“ als Marke zu positionieren. Darüber hinaus glänzten unsere Boxerinnen und Boxer bei internationalen Meisterschaften und Turnieren mit guten Ergebnissen. So gewann Jennifer Corti an den EU-Meisterschaften die Bronzemedaille und Sandra Brügger belegte den ausgezeichneten 5. Platz. Daneben erreichte Sandra Brügger bei den weitaus höher einzustufenden Europameisterschaften gar das Viertelfinale! 

Mit Michael Sommer steht Sport-Manager Federico Beresini seit diesem Frühjahr ein Athletenbetreuer zur Seite (dieser hat zugleich die Verantwortung für die Junioren inne). Ergänzt wird das Team durch den bestens bewährten Damen-Chef Angelo Gallina und dem Ausbildungsverantwortlichen Stefan Käser. Daneben verzeichnet das Light-Contact Boxing eine prosperierende Entwicklung, was zeigt, dass der Entscheid für die Bereitstellung dieses Angebots durch SwissBoxingrichtig war. Gleichwohl gehört das LC Boxen nicht zum Kerngeschäft von SwissBoxing – das sind aus Tradition das Olympische Boxen und das Berufsboxen. 

Auch hinter den Kulissen ist einiges gegangen. So führt seit Anfang 2011 unser Meisterschaftschef Aldo Homberger die Geschäfte von SwissBoxing. Als langjähriger Funktionär verfügt er über viel Hintergrundwissen über unseren Sport. Die Finanzbuchhaltung wurde auf den gleichen Zeitpunkt hin an SwissOlympic übertragen. Aus personellen Gründen gibt SwissOlympic das Mandat nun allerdings wieder ab. Per 1. Januar 2012 wird deshalb die Firma Altrag Treuhand in Frauenfeld die Finanzbuchhaltung von SwissBoxing übernehmen, die auch die Geschäftsstelle des Schweizerischen Motorsportverbandes FMS ist und somit über grosse Erfahrung im Verbandswesen verfügt. Durch die Nähe von Finanzbuchhaltung und Geschäftsstelle von SwissBoxing können Synergien genutzt werden. Im Weiteren hat Anfangs Jahr mit Dr. Robert Klingl auch ein neuer Verbandsarzt die Tätigkeit aufgenommen. 

Ebenfalls hinter den Kulissen haben in den letzten Monaten die Vorbereitungen für 2013 begonnen, wenn SwissBoxing das 100-jährige Bestehen feiern wird. Eine Projektgruppe hat ein Konzept erarbeitet, das vom Verbandsrat Anfang September inklusive Budget genehmigt wurde. Die Aktivitäten haben zum Ziel, den Boxsport in der Schweiz im Jahr 2013 verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen. So wird das SwissBoxingTeam über alle Landesteile verteilt insgesamt sechs Mal im Einsatz stehen. Ausserdem ist es vorgesehen,  mit einem „Tag des Fitnessboxens“ an verschiedenen Orten in der Schweiz zusätzliche Begeisterung für das „Fechten mit der Faust“ zu entfachen. Zudem laufen die Vorbereitungen für ein internationales Turnier im Amateurbereich. Ausserdem soll eine spezielle Amateur-/Profi-Veranstaltung stattfinden mit dem Ziel, das Miteinander der beiden Box-Arten hierzulande zu manifestieren. Die Jubiläums-Delegiertenversammlung findet am 20. April 2013 im Rathaus Frauenfeld in einem besonderen Rahmen statt, folgt im Anschluss an die Verbandsgeschäfte doch ein gesellschaftlicher Teil (inklusive Begleiterinnen und Begleiter). Daneben wird zum 100-Jahr-Jubiläum ein Buch erstellt, das die Geschichte und die Entwicklung des Boxsports in der Schweiz aufzeigt. Dieses Buch erscheint in D und F. 

Sie sehen also, es ist viel los in der Schweizer Box-Szene! Ich danke allen, die sich für unseren Boxsport einsetzen, herzlich - ob auf Club- oder Verbands-Ebene, als Sponsor, Gönner oder  Box-Fan. Einen besonderen Dank richte ich an meine Kollegin und meine Kollegen im Verbandsrat, die einmal mehr einen überdurchschnittlichen Einsatz geleistet haben! 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen für das neue Jahr alles Gute und viele „Lucky Punchs“ im 2012!

 

Herzlich 

Andreas Anderegg

Präsident SwissBoxing

 

 

 

 

 

 

 

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation