News

Tritt Yves Studer gegen Martin Murray an?

Von Adrian Ruch

11.02.2012 - Seit geraumer Zeit wartet der ungeschlagene Mittelgewichtler Yves Studer (27 Siege, 2 Remis) darauf, einen ganz grossen Kampf bestreiten zu können. Bekanntlich kam der Fight gegen den australischen IBF-Weltmeister Daniel Geale aus finanziellen Gründen nicht zustande.

Steht möglicherweise vor einem sensationellen Kampf gegen "Quasi-Felix-Sturm-Bezwinger" Murray

Nun kursieren Gerüchte, Matchmaker Philippe Fondu verhandle mit Hatton Promotions wegen eines Kampfs gegen Martin Murray. Studers Manager, Daniel Hartmann, will sich nicht äussern, solange der Vertrag nicht unterzeichnet ist.

Bisher stärkster Gegner

Murray wäre der bisher stärkste Gegner für Studer. Der 29-jährige Engländer ist noch ungeschlagen (23 Siege, 1 Remis); wobei er im Dezember gegen WBA-Weltmeister Felix Sturm in Mannheim ein Unentschieden erreichte. Im Ranking des renommierten Box-Magazins «The Ring» figuriert er seit geraumer Zeit in den Top 10 (3. Platz im WBA-Ranking). Der Sieger des Duells Murray-Studer hätte gute Aussichten, den WBA-Champion herausfordern zu können.

Ein Kampf gegen Murray wäre für Studer einerseits eine grosse Chance, anderseits auch ein erhebliches Risiko, wurde er doch am 30. Januar am linken Ellbogen operiert. Murray, der Bedingungen mehrheitlich diktieren kann, will bereits Ende April boxen. Der Berner müsste also in den nächsten zehn Wochen nicht nur vollständig gesund werden, sondern auch noch seine Topform erreichen. - Berner-Zeitung online

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation