News

Erfolgreiche Schweizer in Ungarn

Von Michael Sommer, Nachwuchsverantwortlicher SwissBoxing 

21.02.2012 - Am letzten Samstag boxten Fabian Hartmann, Egzon Maliqai und Davide Faraci, allesamt Mitglieder des Swiss Boxing Teams im ungarischen  Köszeg. Drei Nationen nahmen mit Athleten an der Veranstaltung teil, welche jedes Jahr zu Ehren eines Ungarischen Generals stattfindet. Dieser vertrieb seinerzeit die Türken aus Ungarn.

Lobend kann erwähnt werden, dass die gesamten Einnahmen für krebskranke Kinder gespendet wurden. Ebenso positiv war das Engagement von Reisführer Istvan Szili, welcher auch der Grund für die Einladung nach Köszeg war.

 
v.l.n.r.: Fabian Hartmann, Eliana Pileggi, Egzon Maliqai und Davide Faraci

So durften die Schweizer zusammen mit einer Auswahl aus Thüringen (D) gegen die Ungaren antreten.

Fabian Hartmannkämpfte als Erster. Er bestritt seinen ersten Kampf seit dem SM-Finale im November und das war ihm auch anzumerken. Trotzdem war sein Sieg nie in Gefahr. Immer wieder waren seine Aktionen im Ziel und er konnte klare Treffer setzen.

Als zweiter Schweizer boxte Egzon Maliqai welcher ebenfalls seinen ersten Kampf seit der SM 2011 bestritt. Der Gebenstorfer gewann die erste Runde für sich. Nun kam der Ungare, welcher über 200 Kämpfe hatte, immer stärker auf. Am Schluss hatte Egzon ein Unentschieden in seinem Kampfpass stehen.

A-Kader Athlet Davide Faraci bewies einmal mehr seine Klasse. Er begann ruhig, jedoch landeten seine Fäuste bereits in der ersten Runde immer wieder im Ziel. In der zweiten Runde drehte der Boxer aus Baden auf. Die Konsequenz war, dass die gegnerische Ecke den Kampf in der dritten Runde aufgab.

Auch in Ungarn dabei war das jüngste Kadermitglied des SJBT, Eliana Pileggi. Die 12-jährige Nachwuchshoffnung durfte mit zwei ungarischen Boxerinnen Sparring machen. Eliana die dieses Jahr vom Light-Contact ins Olympische Boxen wechselt hinterliess, dabei einen guten Eindruck. So knockte sie ihre zweite Gegnerin mit einem Treffer auf den Solarplexus gegen Ende der Runde aus. Der Thüringer Stützpunkt Trainer meinte: „Unglaublich in diesem Alter schon so eine Übersicht im Ring“. Eliana ist ein gutes Beispiel, dass der Wechsel vom LC- ins Amateurlager kein Problem sein muss.

Schliessend darf gesagt werden, dass es eine tolle Veranstaltung in Köszeg war. Der Box Club FITT BOKSZ Köszeg war ein sehr herzlicher Gastgeber und es war auch alles gut organisiert. Einen Dank möchte ich Aron Varsanyi, welcher Cheftrainer und Präsident ist, und natürlich unserem Tourguide Istvan Szili aussprechen.

Ebenfalls zu erwähnen ist das Team mit Fabian, Davide, Egzon und Eliana. Wir haben super harmoniert und hatten viel Spass.

Ich hoffe, dass sich alle vier durch diesen Ausflug boxerisch weiterentwickelt haben und auch in Zukunft so tolle Menschen bleiben.

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation