News

Faraci: 1 Sieg und 1 Niederlage an AIBA-Turnier

Von Engin Köseoglu, Trainer BR Baden

26.02.2012 - Nicht weniger als 25 Nationen nahmen am diesjährigen Internationalen Boxturnier in Sofia teil. Für die Schweizer-Delegation reisten unser Mittelgewichts-Schweizermeister Davide Faraci und als Begleiter Istan Szili nach Bulgarien. Faraci gewann seinen ersten Kampf, musste sich aber im zweiten Duell dem starken Kasachen Zharmonov geschlagen geben.

Davide Faraci (Archivbild)

Nach Tampere (Finnland) stand Davide Faraci zum zweiten Mal bei einem AIBA-Turnier im Einsatz. Im Auftaktkampf feierte der Badener einen überzeugenden Sieg gegen den routinierten Landesmeister aus Mazedonien. Er gewann den Kampf klar nach Punkten.   

Einen Tag danach stand Davide wieder im Ring. Sein Gegenüber war kein geringerer als der Vice-Meiser aus Kasachstan, Nurdaulet Zharmonov. Bereits in der ersten Runde wurde der Kampf durch den Ringrichter wegen des sehr starken Presssings des Gegners abgebrochen.

Fazit: Nach einem Sieg und einer Niederlage schied Davide aus dem Turnier aus. Immerhin konnte der Schweizer in Bulgarien wiederum wichtige Erfahrungen sammeln. Und: Mit einer Gutschrift von 30 Punkten führt Davide Faraci das Robert Nicolet Ranking mit einem Total von 50 Punkten vor Kreshnik Nikq an. 

An dieser Stelle möchte ich dem mitgereisten Sportsmann Isvan Szili für dessen spontanen Einsatz als Begleiter recht herzlich danken. Er hat sich einen Tag vor Abreise bereit erklärt, für unseren Sportchef, Federico Beresini, der krankheitshalber unmöglich mitreisen konnte, einzuspringen. Nur dank Szili war eine Turnierteilnahme überhaupt möglich.  

 

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation