News

Abraham dominiert Wilczewski

01.04.2012 - Arthur Abraham hat in Kiel den Polen Piotr Wilczewski besiegt und hat somit wieder die Chance auf einen WM-Kampf. Der 32 Jahre alte Profiboxer zeigte zwar keine Glanzleistung, aber eine solide Vorstellung über zwölf Runden, in denen er seinem Gegner beim WBO-Europatitelkampf keine Chance ließ.

Der ehemalige IBF-Champion bezwang vor 6000 Zuschauern in der Sparkassen-Arena Wilczewski einstimmig nach Punkten (118:109, 118:109, 119:108) und erkämpfte sich damit das Recht, um die WBO-Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht zu boxen.

"Das war ein sehr harter Gegner. Es war wichtig für mich, dass der Kampf über zwölf Runden gegangen ist", sagte Abraham. Für den 32 Jahre alten Berliner war es der 31. Sieg in seinem 34. Profikampf. Ex-Europameister Wilczewski musste die dritte Niederlage seiner Karriere hinnehmen.

Stieglitz ist am Zug

Abraham ist nunmehr die Nummer eins der WBO-Rangliste und darf im nächsten Duell binnen 120 Tagen den Weltmeister des Verbandes herausfordern. Das ist momentan Robert Stieglitz. Der Magdeburger muss seinen Titel zunächst gegen den Briten George Groves verteidigen, ehe er Abraham vor die Fäuste bekommen könnte.

Das Duell zwischen Stieglitz (30) und Groves (23) soll nach Informationen von bild.de am 5. Mai in Erfurt im Rahmen der nächsten Titelverteidigung von WBO-Cruisergewichtsweltmeister Marco Huck stattfinden.

Im zweiten Hauptkampf des Abends verteidigte Halbschwergewichtler Eduard Gutknecht seinen EM-Titel mit einem Punktsieg (114:113, 115:113, 113:115) gegen den Franzosen Tony Averlant. Für den 29 Jahre alten Sauerland-Profi aus Gifhorn in Niedersachsen war dies bereits seine vierte erfolgreiche Titelverteidigung. Gutknecht hofft nun noch in diesem Jahr auf einen WM-Kampf. Der Schützling von Trainer Ulli Wegner hat von seinen 25 Profikämpfen nur einen verloren.

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation