News

Box-Meeting Aarau - Berichte

Berichte von Michele Coviello und Andereas Anderegg (Text) und Oliver Jaeschke (Fotos)

Ein kraftvolles und elegantes Meeting

15.04.2012 - Angekündigt waren 18, es wurden schliesslich 16 Kämpfe in der Aarauer Kaserne geboxt. Die kurzfristigen Absagen nahmen dem Meeting des Box Club Aarau vom vergangenen Samstag aber nichts weg. Die rund 300 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen in der stimmungsvollen Halle in den Genuss teils spektakulärer Kämpfe. Kein Szenario blieb ihnen verwehrt: Der deutliche Sieg, die knappe Entscheidung in der letzten Runde, das hitzige Unentschieden, der Abbruch durch den Kampfrichter sowie der Wurf des Handtuchs durch den besorgten Coach.

Einen besonders eleganten Fight lieferten sich Besir Vejseli des BC St. Gallen und der Berner Alain Chervet (Boxing Kings). Trotz feiner Technik unterlag Chervet in seinem 33. Kampf dem deutlich erfahreneren Ostschweizer (45) mit 2:1. Unter den Newcomern bestätigte sich Noël Schraner (Boxring Baden) als ausserordentliches Talent. Nach dem Titel als Schweizer Meister in der Kategorie Jugend konnte Schraner sogleich den Nachfolgekampf wieder gewinnen. Auch der Amtierende Junioren-Schweizer-Meister Bashkim Azemi (BC Rheintal) blieb in der Neuauflage des Finals von Ascona gegen Sivapatham Jasotharan (BC Walisellen) erneut, auch wenn nur um eine Handbreite, erfolgreich.

Unter den Newcomern erstaunte Marco Carvalho des BC Wallisellen bei seinem kraftvollen Debüt. Der tapfere Heimkämpfer Jonas Nyfeles des BC Aarau musste seinen ersten Auftritt im Ring mit einem Handtuchwurf beenden. Auch Nexh Zenuni trat für die Gastgeber mit einer deutlichen Niederlage die Bühne wieder von der Bühne ab. Der Neuling hatte jedoch die wohl schwierigste Aufgabe gegen den sehr erfahrenen Kadri Gashi (15 Kämpfe) des BC Sissach beherzt angenommen und stand die drei Runden mit grossem Willen durch. Als die Kampfleiter zum letzten Fight die Glocke läuteten, geriet die Halle durch das Heimpublikum doch noch einmal in brodelnde Stimmung. Lokalmatador Sivan Sommer bescherte den Meeting-Organisator BC Aarau mit einem feurigen Fight gegen den Rheintaler Arnes Lukac und mit einem 2:1-Sieg. Michele Coviello 

 

Spannende Kämpfe und perfekte Organisation

15.04.2012 - Beim Amateur-Boxmeeting des Boxclubs Aarau in der Kasernenturnhalle in Aarau wurde guter Sport geboten, wobei insbesondere der Nachwuchs gute Leistungen zeigte. Eine perfekte Organisation sorgte für einen reibungslosen Ablauf und ein attraktiver Rahmen ergänzte den sportlichen Teil hervorragend.

Trotz seines stattlichen Alters ist der Boxclub Aarau jung geblieben. Im Jahr 1920 gegründet – und damit nur gerade 7 Jahre nach dem nationalen Verband – gehört er zwar zu den ältestens Boxclubs der Schweiz, der Elan hingegen ist ungebrochen. Dies offenbarte der Verein mit Präsident Urs Keller an der Spitze am Samstagnachmittag in der Kasernenturnhalle, als er beim Amateur-Boxmeeting nicht weniger als 16 Begegnungen präsentierte. 

Abwechslungsreiche Kämpfe

Die rund 300 Zuschauerinnen und Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, bekamen sie doch abwechslungsreichen Boxsport zu sehen und musikalische Ambiance serviert. Dabei setzte es auch einige Überraschungen ab. So konnte Vejseli Besir vom Boxclub St. Gallen den Berner Alain Chervet (Boxing Kings) knapp nach Punkten bezwingen. Prägnant war daneben insbesondere die gute Qualität der Nachwuchsboxer, wobei die Leistungen von Noël Schraner (BR Baden) sowie jene von Bashkim Azemi (BC Rheintal) und Jasotharan Sivapatham (Box-Center Wallisellen) beim Final-Revanchekampf der Juniorenmeisterschaften hervorzuheben sind. Diesen konnte der Rheintaler wiederum – wenn auch knapp mit 2:1 Punktrichterstimmen – für sich entscheiden.

Verdienter Sieger nach furiosem Kampf: Lokalmatador Sivan Sommer (r.)

Würdiger Abschluss

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Kampf zwischen dem Einheimischen Sivan Sommer und Arman Lukac vom BC Rheintal. Obwohl Sommer einen Kopf grösser war als sein Gegner, liess er sich unnötigerweise immer wieder auf einen offenen Schlagabtausch ein, bei dem er Treffer einstecken musste. Am Ende reichte es für den Aarauer Boxer dennoch für einen Punktsieg mit 2:1-Richterstimmen. Der abwechslungsreiche Kampf war ein würdiger Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung, zu deren Erfolg auch die Offiziellen mit ihren Leistungen beitrugen. Andreas Anderegg


Resultatübersicht

Robert Nicolet Ranking 

Macht Boxen in Aarau wieder salonfähig: Urs Keller, Präsident des Box-Club Aarau Bedankt sich bei den Organisatoren für das grosse Engagement, Andreas Anderegg



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation