News

Medienkonferenz Klitschko vs. Thompson

Medienkonferenz WM-Kampf im Schwergewicht Wladimir Klitschko vs. Tony Thompson 

Hält eine Rede von Format: Peter Stucki, Präsident der Berufsboxkommission und Member Of The Board Of Governors des World Boxing Council

Von Ueli E. Adam

08.05.2012 - Mit einer Rede von Format, die in Bezug auf Qualität und Substanz manchem schweizerischen Politiker gut anstehen würde, eröffnete Peter Stucki im Namen von SwissBoxing die Pressekonferenz zum Weltmeisterschaftskampf zwischen Wladimir Klitschko und Tony Thompson vom 7. Juli 2012 im Stade de Suisse in Bern. Auf dem legendären Rasen von Wankdorf wurde ein Event eingeläutet, das bleibenden Eindruck hinterlassen wird. ArminMeier von InfrontRingier skizzierte ein Programm, das nicht nur die Boxfreunde begeistern wird.



Im Mittelpunkt standen natürlich die Kontrahenten des Titelkampfes. Sie liessen keine Zweifel aufkommen, dass auch die Qualität der Begegnung für Aufsehen sorgen wird. WladimirKlitschko stufte seinen Gegner als unberechenbarer ein, als dies vom Bekanntheitsgrad des Amerikaners her vermutet werden könnte. Er sagte wörtlich: „ Thompson ist als Rechtsausleger schwer zu boxen. Er ist ein guter Techniker und hat mir 2008 trotz seiner Niederlage einen meiner schwersten Kämpfe geliefert.“ Tony Thompson (36 Siege, 26 KO, 2 Niederlagen) wird dem Weltmeister auf Augenhöhe begegnen können. Der 1.96 grosse Herausforderer befindet sich in der Form seines Lebens und konnte seine letzten fünf Kämpfe (darunter den Ausscheidungskampf gegen Maurice Harris) alle vorzeitig gewinnen. Neben dem üblichen Ballyhoo an Medienkonferenzen zeigten sich die beiden Gegner würdig und eloquent und versprachen sauberen, skandalfreien Sport.



Es ist das grosse Verdienst von Marcel Wisler, (Projektagentur INSPIRAARE), der bereits den Kampf von Vitaly Klitschko in Bern organisiert hatte, dass die Schweiz erneut zum Veranstaltungsort erkoren wurde. Die hervorragende Verbindung, die er zwischen dem Klitschko-Management KMG, RTL und RingierInfront geschaffen hat sind sein persönliches Verdienst, das nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Die Boxfreunde in der ganzen Welt werden es ihm zu danken wissen. Wladimir Klitschko wird sein Vorbereitungscamp wie üblich beim legendären Stanglwirt im Tirol aufschlagen, während sich Tony Thompson bei Christina Nigg (Bild unten) im BTO Thun auf den 7. Juli vorbereiten wird.  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation