News

Brügger gelingt WM-Start

Bericht von Angelo Gallina

12.05.2012 - Gelungener Start bei der WM in Qinhuangdao, China für die Schweizer Delegation durch Sandra Brügger vom Boxclub Basel. Bei ihrem ersten Kampf in der Olympiakategorie 60 Kg gegen die Kenianerin Nganga siegte Brügger klar nach Punkten und lies ihrer Gegnerin wenig Gelegenheiten zu Punkten.

Die Kenianerin ging gleich zu Beginn mit vollem Elan in den Kampf und erwischte Brügger gleich zu Beginn mit einer heftigen rechten Geraden, welche eine kleine Risswunde hinterliess. Der kleine Cut konnte in der Ringpause erfolgreich behandelt werden. Brügger kontrollierte den Kampf in der Folge nach Belieben, gewann jede Runde klar nach Punkten und somit auch den Kampf. Im 1/16 Finale trifft die Schweizerin auf eine der Top-Favoritinnen, die Engländerin Natasha Jonas. Bei Ihrer letzten Begegnung, beim internationalen Turnier in Ankara im 2010, unterlag Brügger klar nach Punkten. Die Schweizerin muss am Montag also ihr ganzes Können abrufen um die Chancen auf die Olympiaqualifikation zu wahren.  Die beiden weiteren Schweizerinnen Jennifer Corti (Boxclub Ascona) und Nicole Michel (Boxclub BTO Thun) steigen Morgen erstmals in den Ring.
 

Historische Siege für Rae und Barriga

Die zwei Baslerinnen Nadia Barriga (Boliven) und Sarah-Joy Rae (Jamaika), welche in der Olympiakategorie bis 51 Kg starten, haben heute an der Boxweltmeisterschaft Geschichte geschrieben. Beide sind sie die ersten Frauen, welche für ihre jeweiligen Heimatländer an einer Weltmeisterschaft teilgenommen haben. Beide Boxerinnen gewannen zugleich auch ihre Einstiegskämpfe. Die Freude war riesig und es flossen auch Freudentränen. Beide trainieren und Kämpfen für den Boxclub Basel und haben ihre Teilnahme an der WM selber organisiert und auch bezahlt. Für sie geht morgen der Traum der Olympiaqualifikation eine Runde weiter. 

Robert Nicolet Ranking




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation