News

Hartmann vs. Smajili IV: „Bis in die Zehenspitzen motiviert“

Bericht von Gregor Stadelmann

17.05.2012 - Boxen knallt. Boxen ist laut. Boxen ist emotional. Manchmal halt auch neben dem Ring. So auch an der letzten Deutschschweiz- Tessin-Meisterschaft. Nach dem Motto Reglement ist Reglement, lehnte sich eine Mehrheit der Trainer gegen den Entscheid der technischen Kommission von SwissBoxing  auf und verhinderte ein Zusammentreffen der zwei besten Schweizer Halbschwergewichtler Fabian Hartmann und Uke Smailj. Dreimal sind sich die beiden Topathleten schon begegnet und es resultierte je ein Sieg und ein Unentschieden aus diesen Begegnungen.

Nach drei Duellen unentschiedene Bilanz: Uke Smajili (l.) und Fabian Hartmann

Uke Smailj hat einen Kampfrekord von 23 Siegen aus 25 Kämpfen bei einer Niederlage und einem Unentschieden. Der 19-jährige boxt für den Sportring Zürich und gehört zu den grossen Nachwuchshoffnungen der Schweiz. So schlug der Zürcher am 28. April 2012 den Österreichischen Meister mit russischen Wurzeln, Gagiev Mikael, in Colombier klar nach Punkten. Dieser Wettkampfeinsatz war auch Stein des Anstosses, denn vor Meisterschaften muss nach dem derzeit gültigen Reglement eine Wettkampfpause von acht Tagen eingehalten werden.

Sein grosser Rivale ist Fabian Hartmann, welcher von Noble Art Boxing-Cheftrainer Michael Sommer trainiert wird. Hartmannist der amtierende Schweizermeister und Mitglied des Swissboxing Teams. In seinen Kämpfen sieht man den Halbschwergewichtler oft im Vorwärtsgang, wobei er variabel harte Schläge anbringt. An der diesjährigen Regionalmeisterschaft setzte sich der Zögling des Schweizer Nachwuchsverantwortlichen Michael Sommer so mit einem klaren Punktsieg und zwei vorzeitigen Siegen durch. Trotzdem steht die grosse Frage im Raum, was gewesen wäre, wenn Uke Smailj mitgemacht hätte?

In einer sportlichen Geste boten Michael Sommer und sein Boxer Fabian Hartmann dem Zürcher UkeSmailj und seinem Trainer Beda Mathis ein Rematch an. Damit kommt es zum Aufeinandertreffen von Basel gegen Zürich, Erfahrung gegen Jugend und Puncher gegen Techniker. Eine Kombination die Dynamit beinhaltet und schon im Vorfeld Wellen schlug. So äusserte sich der Präsident der Technischen Kommission Jack Schmidli: „Uke Smailj wird bis in die Zehenspitzen motiviert sein“. Es bleibt für Fabian Hartmann zu hoffen, dass sich der Zürcher am Abend nicht die Tyson Dokumentation anschaut.

Die Veranstaltung findet am 26. Mai im Noble Art Boxing Center, Rheinstrasse 41, 4002 Frenkendorf ab 19 Uhr statt. Die Türöffnung ist ab 18 Uhr.




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation