News

London 2012 – Telegramm Session 4

30.08.2012 – Gestern Abend wurden in der Wettkampfarena ExCel die letzten Vorkämpfe der Leichtgewichtsklasse bis 60 Kilogramm und der Weltergewichtskategorie bis 69 Kilogramm ausgetragen. Die Arena war bis zum letzten Platz ausverkauft.

Leichtgewicht bis 60 kg

Im ersten Abendkampf duellierte sich der grossgewachsene Brite Josh Taylor mit dem explosive Brasilianer Robson Conceicao. Der Linksausleger von der Insel gewann den Kampf mit 13:9, musste im 3. Durchgang aber einige brenzlige Situationen überstehen. Taylor tritt nun im nächsten Durchgang auf den AIBA Weltmeister von 2009, Domenico Valentino.

Von der ersten Sekunde an übernahm der aggressive 20-jährige Litauer Evaldas Petrauskas die Initiative gegen den Ungaren Miklos Varga (24). Varga ist Teilnehmer der World Series of Boxing (WSB). Der Sieger der Jugend-Olympiade von 2010, Petrauskas, gewann den Kampf klar mit einem Skore von 20 zu 12.

Im nächsten Kampf der Leichtgewichtsklasse trafen Fatih und der WSB-Teilnehmer, der Algerier Abdelkader Chadi, aufeinander. Der 22-jährige Türke gewann das Gefecht überlegen mit
15:8 und trifft in der nächsten Runde auf den hart schlagenden Petrauskas.

Einen überaus spannenden Kampf lieferten sich der usbekische Rechtsausleger Fazliddin Gaibnazarov und Yhyacinthe Mewoli Abdon (Kamerun). In der 2. Runde erarbeitete sich der 21-jährige Usbeke dank genauerer Treffer einen Vorsprung von 3 Punkten. Der Kameruner liess in der 3. Runde stark nach und verlor schliesslich deutlich mit 11:6.

Ebenfalls sehenswert war das Duell zwischen dem WSB-Star Rachid Azzedine (Frankreich) und der amerikanischen “Teeny-Sensation” José Ramirez. Der Leichtgewichtskampf stand bis zum Schluss auf Messers Schneide und endete hauchdünn mit 21:20 zu Gunsten des Amerikaners.

Im letzten Kampf der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm gewann der Südkoreaner Soonchul Han klar und deutlich gegen den 25-jährigen Mohamed Eliwa aus Ägypten (11:6). Han wird im Viertelfinale auf den Weissrussen Vazgen Safaryants treffen.  


Weltergewicht bis 69 kg

Nach den Leichtgewichtlern war das Weltergewicht an der Reihe. Im ersten Kampf standen sich die beiden hart schlagenden Myke Ribeiro de Carvalho (28, Brasilien) und Errol Spence (USA) im Seilgeviert gegenüber. Der junge, in der Rechtsauslage boxende Amerikaner übernahm sofort die Inititative und gewann den Kampf diskussionslos mit einem Skore von 16:10. Er trifft in der nächsten Runde auf den Inder Krishnan Vikas.

Der 25-jährige Ire Adam Nolan wurde von seinen zahlreichen Supportern lautstark unterstützt. Der Rechtsausleger enttäuschte seine Fans nicht und gewann gegen Carlos Sanchez aus Ecuador klar mit 14:8.

In einem äusserst intensiv geführten Kampf gewann Andrey Zamkovoy (25, ebenfalls Rechtsausleger) gegen den Chinesen Qiong Maitituersun mit 16:11 nach Punkten. Die physische Stärke und die Kampfkraft machten bei diesem Fight den Unterschied aus.

Der 23-jährige Südafrikaner Siphiwe Lusizi kontrollierte den Kampf gegen den unerfahrenen Iraker Ahmed Abdulkareemk mehrheitlich und gewann mit 17:13 Punkten.  

Eine Runde weiter kam auch der Ecuadorianer Gabriel Maestre Perez. Sein Gegner, Amin Ghasemi (Iran) ,musste einige kraftvolle linke Haken des 25-jährigen Perez einstecken, der den Kampf mit 13:8 gewann.

In der letzten Begegnung des gestrigen Kampfabends standen sich der 24-jährige Japaner Yasuhiro Suzuki und der Marokaner Mehdi Khalsi im Ring gegenüber. Der Japaner gewann um Haaresbreite mit 14:13.

Heute steigen die Fliegengewichtler (52 kg) und die Halbschwergewichtsboxer (81 kg) in den Ring. Wer Zeit und Lust hat, kann sich die Kämpfe live anschauen (sh. Hinweis und Link im Centar der HP).

Jack Schmidli

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation