News

London 2012 - Ausnahmeboxerinnen setzen sich souverän durch

Bericht von Jack Schmidli

07.08.2012 – Am 10. Kampftag ging es gestern Nachmittag bei den Frauen in der bis zum letzten Platz ausverkauften ExCel-Arena um den Einzug ins Halbfinale. Die Boxladies wussten einmal mehr zu begeistern.

Fliegengewicht

Nach ihrem überzeugenden Sieg von vorgestern kämpfte die indische Top-Boxerin Chungneijang Mery Kom Hmangte, kurz Mary Kom, gestern Nachmittag gegen die Tunesierin Maroua Rahali um den Einzug in die Halbfinals. Wie nicht anders zu erwarten war, bot die 28-jährige Rechtsauslegerin einmal mehr eine brillante Leistung. Mary Kom, die zur Teilnahme an der Olympiade extra zwei Gewichtsklassen aufsteigen musste (das Papiergewicht steht in London nicht auf dem Programm) liess ihrer Gegnerin keine Chance und siegte überzeugend mit einem Score von 15:6. Damit hat sie bereits eine Medaille auf sicher.

Die übrigen Viertelfinal-Kämpfe im Fliegengewicht:

Cancan Ren (China) siegt mit 12:7 gegen Elena Savelyeva (Russland)
Marlen Esparza (USA) siegt mit 24:16 gegen Karlha Magliocco (Venezuela)
Nicola Adams (Grossbritannien) siegt 16:7 gegen Stova Petrova (Bulgarien)
 

Die topgesetzte Katie Tayler aus Irland (l.) setzt sich gegen Natasha Jonas (GB) souverän durch


Leichtgewicht

In Irland ist sie längst eine Legende. Katie Taylor, Vierfach-Weltmeisterin bei den Frauen, focht gestern Nachmittag gegen die Britin Natasha Jonas um den Einzug ins Halbfinale. Die beiden Frauen machten beste Werbung für das Frauenboxen. Das Publikum, das einen echten Triller erlebte, war gleichermassen begeistert wie elektrisiert. Die erste Runde entschied die 26-jährige Taylor, die schon mehrmals gegen die Schweizerin Sandra Brügger im Ring stand, für sich. Den zweiten Durchgang konnte die ebenfalls entfesselte Natasha Jonas ausgeglichen gestalten. In der dritten Runde machte die Klasseboxerin Tayler dann alles klar. Sie siegte überzeugend mit 26:15. Nach dem Sieg erklärte die selbstbewusste Irin: „Alles andere als eine Goldmedaille an diesem Turnier wäre für mich eine grosse Enttäuschung“.

Die übrigen Viertelfinalkämpfe im Leichtgewicht:

Mavzuna Chorieva (Tatschikistan) siegt mit 13:8 gegen Cheng Dong (China)
Adriana Araujo (Brasilien) siegt mit 16:12 gegen Mahjouba Oubtil (Marocco)
Sofva Ochigava (Russland) siegt mit 22:4 gegen Alexis Pritchard (Neuseeland)


Mittelgewicht

Die Topfavoritin für die Goldmedaille, Sovannah Marshall (Grossbritannien) verlor überraschend gegen die Kasakin Marina Volnova mit 16:12 nach Punkten. Volnova war ihrer Gegnerin in jeder Beziehung ebenbürtig und konnte sich dank ihrem unbändigen Siegeswillen zum Leidwesen des Publikums gegen die amtierende AIBA-Weltmeisterin mit 16:12 durchsetzen.

Die übrigen Viertelfinalkämpfe im Mittelgewicht:

Claressa Shields (USA) siegt mit 18:14 gegen Anna Laurell (Schweden)
Jinzi Li (China) siegt mit 17:14 gegen Mary Spencer (Kanada)
Nedezda Torlopova (Russland) siegt mit 18:8 gegen Edith Ogoke (Nigeria)


 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation