News

London 2012 – Letzter US-Amerikaner ausgeschieden

Bericht von Jack Schmidli

08.08.2012 – Am 11. Kampftag am Olympischen Boxturnier in der ExCel-Arena kämpften gestern Abend die je acht Protagonisten der Gewichtsklassen Fliegen (52kg) und Welter (69kg) um den Einzug ins Halbfinal und einen Platz auf dem Siegerpodest. Die beiden Topfavoriten ihrer Gewichtsklassen, Misha Aloian (Russland, Fliegen) und Taras Shelestyuk (Ukraine, Welter) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. 

Der Ire Michael Conlan (r.) setzte sich gegen den Franzosen Nordine Oubaali knapp durch und steht im Halbfinal

Fliegengewicht

Der Topfavorit für die Goldmedaille, Misha Aloian, amtierender AIBA-Weltmeister im Fliegengewicht, zeigte dem aufstrebenden, erst 17-jährigen Jeyvier Cintron aus Puerto Rico den Meister. Der 24-jährige Russe liess seinem Gegner keine Chance und gewann klar mit 23:13. Mit einem eher überraschenden Sieg des 20-jährigen Mongolen Tugstsogt Nyambayar gegen den Usbeken Jasurbek Latipov endete der zweite Viertelfinalkampf des Abends. Nach einem Vorsprung von lediglich einem Punkt nach der zweiten Runde landete der Mongole im dritten Durchgang einen sehenswerten Uppercut und war danach wie entfesselt. Er siegte mit 15:10 klar. Nyambayar trifft im Halbfinal auf Aloian, gegen den er kaum Siegchancen hat. Aber eine Bronzemedaille hat er immerhin auf sicher. Der talentierte Michael Conlan aus Irland und der Franzose Nordine Oubaali lieferten sich einen phänomenalen Kampf, den das Publikum vollends zu begeistern vermochte. Bis Ende der zweiten Runde war das Score sehr eng und beide Fighter gingen mit klaren Siegchancen in den dritten Durchgang. Das Kämpferherz des Rechtsauslegers aus Irland machte schliesslich den Unterschied aus und Michael Conlan wurde mit 22:18 zum Sieger erklärt. Das Publikum in der voll besetzten ExCel-Arena unterstütze ihren Liebling, den als Nummer 2 gesetzten Einheimischen Andrew Selby beim Einmarsch frenetisch. Der Brite bekam es im Viertelfinal mit dem erst 18-jährigen Kubaner Robeisy Ramirez Carrazana zu tun. Selby wurde seiner Favoritenrolle gegen das Boxphänomen aus Kuba nicht gerecht und verlor klar mit 16:11. Dem Teenager von der Zuckerinsel werden aufgrund seiner brillanten Leistung im Halbfinal gegen Conlan gute Siegchancen eingeräumt.
 

Weltergewicht

Eine Überraschung zeichnete sich im ersten Weltergewichtskampf des Abends ab. Nach zwei Runden stand das Score zwischen dem Ukrainer Taras Shelestyuk, seines Zeichens amtierender AIBA-Weltmeister, und dem Franzosen Alexis Vastine, Gewinner der Silbermedaille an den Olympischen Spielen in Peking, unentschieden. Und auch nach drei Runden war das Gefecht mit 18:18 ausgeglichen. Nach der Detailauswertung wurde der als Nummer 1 gesetzte Topfavorit für die Goldmedaille, Taras Shelestyuk , zum Sieger erklärt. Der Heimboxer Fred Evans, ebenfalls fanatisch unterstützt durch das begeisterte Publikum, lag nach dem ersten Durchgang gegen den Kanadier Custio Clayton fünf Punkte in Front. Wohl in der Annahme, er würde einen leichten Sieg einfahren, provozierte Evans in der zweiten Runde mit einer laschen Deckung. Der Kanadier liess sich darauf nicht zweimal bitten und holte den Punkterückstand sensationell auf. Am Ende stand das Score unentschieden bei 14:14 und wiederum musste die Detailauswertung über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der Brite hatte Glück. Er wird nun gegen Shelestyuk um den Finaleinzug kämpfen. Andrey Zamkovoy, der vor den Spielen als Medaillenanwärter gehandelt wurde, warf gestern Abend den letzten Amerikaner aus dem Turnier. Errol Spence verlor gegen den 25-jährigen Russen mit 16:11. Man stelle sich vor: Die US-Amerikaner werden an den Olympischen Spielen in London ohne Medaillen nach Hause fahren. Anders die US-Ladies. Marlen Esparza und Claressa Shields haben den Einzug ins Halbfinale geschafft und werden zumindest eine Bronzemedaille gewinnen. Den letzten Kampf des Abends gewann der als Nummer 2 im Weltergewicht gesetzte Kasake Serik Saphiyev gegen den Venezuelaner Gabriel Maestre Perez klar mit 20:9. Er trifft im Halbfinal auf den Russen Zamkovoy.

Heute Nachmittag werden die mit Spannung erwarteten Halbfinalkämpfe der Frauen (2. Tranche) und – am Abend - die Viertelfinals der Männer, Gewichtsklassen Leichtfliegen, Halbwelter und Halbschwergewicht, ausgetragen.   




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation