News

London 2012, Tag 12 - Peraza scheidet überraschend aus

 

Bericht von Jack Schmidli

09.08.2012 – Besonders motiviert waren gestern Abend die Kämpfer der Gewichtsklassen Halbfliegen, Halbwelter und Halbschwer, denn es ging um den Einzug in die Halbfinals und somit um den sicheren Gewinn einer Medaille. Mit Julio la Cruz Peraza schied der als Nummer 1 gesetzte Topfavorit auf die Goldmedaille im Halbschwergewicht überraschend aus.

Halbfliegengewicht bis 49kg

Der Olympiasieger von 2008 und Dreifachweltmeister Shiming Zou gilt auch beim Turnier in London als heissen Anwärter auf Gold. Mit dem Kasaken Birzhan Zhakypov musste der Chinese allerdings alles aus sich herausholen, um den äusserst angriffigen Zhakypov in die Schranken zu weisen. Der 31-jährige Zou gewann den Kampf mit 13:10 und steht im Halbfinal gegen den Iren Paddy Barnes, der seinerseits den Inder Devendro Sing Laishram mit 23:18 ausschaltete.  Es sieht ganz danach aus, als würde Barmes – wie in Peking – wiederum die Bronzemedaille gewinnen, denn Zou dürfte für ihn wohl eine Schuhnummer zu gross sein.

Die übrigen Kämpfe in der Halbfliegengewichtsklasse:

David Ayrapetyan aus Russland siegt mit 19:11 gegen den Türken Ferhat Pehlivan
Kaeo Pongprayoon, Thailand, siegt mit 16:10 gegen Aleksandar Aleksandrov aus Bulgarien


Halbweltergewicht bis 64kg

An Spannung kaum zu überbieten waren auch die Kämpfe der Halbweltergewichtsklasse. Mit Roniel Iglesias Sotolongo haben die Kubaner bereits ihre erste Medaille auf sicher. Der Rechtsausleger, amtierender Weltmeister seiner Gewichtsklasse, besiegte den Usbeken Uktamjon Rahmonov in beeindruckender Manier klar mit 21:15. Ebenfalls freuen dürfen sich die Italiener. Der als Nummer 4 gesetzte Vincenzo Mangiacapre besiegte den Kasaken Danivar Yeleussinov mit 16:12 und trifft im Halbfinal auf Sotolongo. Es käme einer Riesenüberraschung gleich, wenn Mangiacarpre gegen den Ausnahmeboxer von der Zuckerinsel im Halbfinal gewinnen würde. Traurige Gesichter bei den Briten und aus der Traum auf eine Medaille: Thomas Stalker verlor gegen den Mongolen Munkh-Erdene Uranchimeg hauchdünn mit 23:12. Klar durchsetzen konnte sich indes der Mitfavorit auf eine Goldmedaille, Denys Berinchyk (Ukraine). Er besiegte den Australier Jeffrey Horn klar nach Punkten.


Halbschwergewicht bis 81kg

Riesenüberraschung im ersten Halbschwergewichtskampf des Abends. Der als Nummer 1 gesetzte AIBA-Weltmeister Julio la Cruz Peraza verlor gegen den Brasilianer Yamaguchi Falcao Florentino mit 18:15 nach Punkten. Die erste Runde endete unentschieden. Nach dem zweiten Durchgang lag der Brasilianer dank seiner cleveren Kampfesführung mit ein Punkt vorne. Und in der dritten Runde wuchs der 24-jährige Südamerikaner über sich hinaus und steht völlig unerwartet im Halbfinal. Apropoz: Der Bruder von Florentino, Esquiva Florentino steht bei den Mittelgewichtlern ebenfalls im Halbfinal, womit die beiden Brüder je mindestens eine Medaille gewinnen werden. Der Russe Egor Mekhontcev besiegte den Usbeken Elshod Rasulov mit 19:15 und wird sich im Halbfinal mit Florentino auseinandersetzen. Keine Überraschung war der Sieg von Adilbek Niyazymbetov (Kasachstan) gegen den Iraner Ebsau Rouzbahani. Niyazymbetov gewann mit dem Score von 13:10. Im letzten Kampf des Abends kam es erneut zu einem überraschenden Kampfausgang. Der als Nummer 2 gesetzte Algerier Abdelhafid Benchabla verlor gegen den grossgewachsenen Ukrainer Oleksandr Gvozdyk knapp mit 19:17.


Das weitere Programm

Heute Donnerstag stehen die Finalkämpfe der Frauen (ab 17:30h) auf dem Programm

Am Freitagnachmittag (ab 14:30h) werden die Halbfinals der Gewichtsklassen 49kg (Halbfliegen), 56kg (Bantam), 64kg (Halbwelter), 75kg (Mittel) und 91kg (Schwer)  und am Abend jene der Gewichtsklassen 52kg (Fliegen), 60kg (Leicht), 81kg (Halbschwer) und 91+kg (Superschwer) ausgetragen (ab 21:30h).


 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation