News

Gusti Strobl: „Es macht Freude, dieses Team im Einsatz zu sehen“

      Ein tolles Schweizer Team hat eine saubere Visite hinterlassen

Die einzelnen Kämpfe:

SANDRIJA Durim 60 kg (Box Team Thun) bekam mit dem Irländer Donavan Eric mit 80 Kämpfen einen harten Prüfstein als Gegner. Die einzelnen Runden: 5:1 / 13:4 / 19 : 5. Durim zeigte einen beherzten Kampf und viel keineswegs deutlich ab, es fehlt einfach noch die internationale Erfahrung.

Im Kampf um den 3. Platz hatte er den Tschechen Stehlik Martin zum Gegner. Durim setzte die taktischen Anweisungen viel besser um und steigerte sich in jeder Runde! Die einzelnen Runden: 5 : 3 / 12 : 6 / 20 : 9. Diese Erfahrung gibt ihm sicher wieder die Motivation weiterhin hart zu arbeiten.

KUDEDA Vahram 69 kg (BA Bern) bekam es mit den härtesten Gegnern zu tun. Nsingi Phillip aus Cottbus hat schon 112 Kämpfe und ist mehrfacher Meister. Doch Vahram versteckte sich nicht und zeigte eine sehr starke, beherzte Leistung! Mit einem äusserst knappen Ausgang, Bravo! Die einzelnen Runden: 4 :4 / 8 : 8 / 13 : 11.

Im Kämpf um den 3. Platz bekam er mit dem Rechtsausleger Dolenjashvili Levani Österreich, einen erfahrenen Gegner vorgesetzt. Der Einsatz war vorbildlich, und am Willen fehlte es nicht; starke 2. Runde. Er blieb einfach zu lange in der Kraftlinie des Gegners. Mit verbesserter Beinarbeit und weiteren internationalen Einsätzen, werden die Erfolge nicht ausbleiben! Die einzelnen Runden: 5 : 3 / 8 : 7 / 16 : 12

FARACI Davide 75 kg (Box Ring Baden) hat ja bereits internationale Erfolge aufzuweisen. Mit dem Österreicher Ibragimov Jakub bekam er einen ausgezeichneten Halbdistanz Kämpfer vorgesetzt. Mit seiner tollen Beinarbeit hielt er seinen Gegner auf Distanz und gab ihm für harte Treffer keine Chance. Die einzelnen Runden: 4 : 2 / 11 : 4 / 16 : 6.               Bravo!

Im Kampf um den Turniersieg bekam er mit dem Tschechen Pavlis Josef 112 Kämpfe einen starken Distanzkämpfer vorgesetzt. Mit seiner Beinarbeit kam er immer wieder mit harten Körpertreffern durch. In der 3. Runde musste der Gegner nach solchen Treffern sogar zu Boden gehen. Die einzelnen Runden: 5 : 1 / 10 : 3 / 16 : 5. Ein verdienter Turnier Erfolg!

Mit Federico Beresini hatten die Sportler einen umsichtigen und ruhigen Trainer und Coach zur Seite.

Diesen Weg soll man unter allen Umständen weiter gehen, dies gibt den Sportlern Erfahrung und die Bestätigung der Leistung.  Es machte Freude dieses Team im Einsatz zu sehen.

Herzlichen Dank auch den Clubtrainern für die Vorbereitung auf dieses Turnier!           



Gusti Strobl

10. September 2012,

 

 

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation