News

Ruedi Vogel, Olympionike vor 40 Jahren

Von Angelo Gallina

15.09.2012 - Der letzte Schweizer Olympiateilnehmer war Ruedi Vogel vom Boxclub Basel. Er war Mitglied vom «Münchner Trio» von 1972 mit Karl Gschwind und Toni Schär. Der Basler erinnert sich gerne an diesen Karrierenhöhepunkt als Amateurboxer.

Posieren für die Kamera: Arnold "The Cobra" Gjergjaj und Ex-Olympionike Ruedi Vogel

Ist doch eine Olympiateilnahme etwas ganz Besonderes und Einmaliges. Dem Basler Boxmuseum hat Ruedi Vogel seine Originaltasche samt dem roten Schweizer Nationaldress vermacht. Den tragischen Höhepunkt der Olympiade 1972, als palästinensische Terroristen in das olympische Dorf in München eindrangen und elf israelische Sportler ermordeten, hat Vogel nicht mehr miterlebt. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits nach Basel zurückgereist und wieder am Arbeiten.

Damals waren die Verhältnisse anders, meint Vogel dazu. „Du musst die Reise selber finanzieren und dafür beim Arbeitsgeber Ferien eingeben“. In München wurden erstmals Boxhandschuhe mit einer weißen Trefferfläche verwendet, dadurch sollten Treffer besser erkennbar sein. Die weissen Trefferflächen wurden dieses Jahr wieder abgeschafft. Im Schwergewicht gewann der Kubaner Teófilo Stevenson seine erste Goldmedaille, Zwei weitere sollten folgen. Ruedi Vogel gewann seinen ersten Kampf gegen Joseph Mbouroukounda aus Gabun nach Punkten. Beim zweiten Kampf kam es aus Sicht des Schweizers gegen den Polen Tomczyk, Ryszard zu einem Fehlurteil. Ein Tiefschlag beendete das Olympiaabenteuer des Baslers.

Nach der Olympiade wechselte Vogel in die Profiboxabteilung. Betreut und gemanagt von Willy Vollenweider absolvierte Vogel im Anschluss erfolgreich noch 20 Profikämpfe. Den letzten Einsatz bestritt er gegen den dreifachen Europameister Lothar Abend in Uetersen, dem er knapp nach Punkten unterlag. Heute sitzt Ruedi Vogel im Grossen Rat und engagiert sich politisch. Dem Boxen ist er treu geblieben und besucht regelmässig Boxkämpfe. Freude hat Ruedi Vogel auch, wenn er den Basler Schwergewichts Profiboxer Arnold „The Cobra“ Gjergjaj im Einsatz sieht. Er kann ein ganz Grosser werden, meint er zu den Darbietungen des jungen Prattleners. Am 15. September 2012 wird Ruedi Vogel im Grand Casino Basel wieder am Ring sitzen, wenn Arnold „The Cobra“ seinen 17. Kampf gegen den Deutschen Alexander Kahl bestreitet.

  




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation