News

Enes Zecirevic kämpft in Deutschland

Enes Zecirevic aus Rebstein (SG) steigt am Samstag zum sechsten Mal als Profiboxer in den Ring. An einer grossen Veranstaltung in der Nähe von Saarbrücken trifft er auf den Deutschen Alexander Schmidt.

Seriös und intensiv vorbereitet: Enes Zecirevic aus Rebstein (SG) kämpft am Samstag in St. Ingebert, Deutschland 

Vorbericht von Armando Bianco

22.10.2012 - Mit fünf Siegen aus fünf Kämpfen hat sich der Profi vom Boxclub Bad Ragaz im Super Mittelgewicht bis auf Position 193 der unabhängigen Weltrangliste gekämpft. Der fulminante Aufstieg gründet nicht zuletzt in einer K.O.-Quote von 80 Prozent. Lediglich gegen einen von fünf Kontrahenten musste Enes Zecirevic über die volle Distanz gehen. In der im Saarland, genauer St. Ingbert gelegenen Industriekathedrale Alte Schmelz wird der Rebsteiner am Samstag gegen Deutschen Alexander Schmidt in den Ring steigen. Sein Gegner hat noch keine grosse Stücke zerrissen, in seiner Bilanz stehen zwei Siege zwei Niederlagen gegenüber. "Ich hatte eine intensive und seriöse Vorbereitung", lässt der Schweizer Kämpfer keine Zweifel offen.

Enes Zecirevic, bekannt für seine gute Übersicht und mächtig Dampf in den Boxhandschuhen, geht deshalb als Favorit in den Kampf. Dass er mit dieser Rolle gut umgehen kann, hat er als Profi und ebenso während seiner Zeit als Amateur oft bewiesen. Und sein bisher eindrücklichster Sieg war sein letzter Kampf im April, als er den Ungarn Gabor Zsalek bereits in der zweiten Runde in den Ringstaub schickte. Trainer Leonardo Caputo reist deshalb mit grosser Zuversicht an das Boxmeeting in Deutschland. Im Hauptkampf wird dort der Einheimische Jürgen Doberstein, ein erfolgreicher Boxer in der gleichen Gewichtsklasse wie Enes Zecirevic, gegen einen Polen um den vakanten Junioren-Weltmeistertitel nach Version IBF kämpfen.

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation