News

Amir Orfia an der Junioren-WM in Armenien



Bericht von Jack Schmidli


28.11.2012 - Der von Fouad Ben Saoud, Trainer des Club de boxe lausannois sorgfältig aufgebaute amtierende Westschweiz-Champion, Amir Orfia, vertritt die Eidgenossenschaft an den Junioren-Weltmeisterschaften, die heute in Yerevan (Armenien) eröffnet wurden.

Nach Argon Dzila und Ergun Mersin (beide Boxer kämpfen in der Zwischenzeit als Profi mit ausländischer Lizenz) nimmt innert wenigen Jahren ein weiterer Jungboxer aus der Schweiz an einer Junioren-Weltmeisterschaft teil. Obschon das Niveau an Weltmeisterschaften extrem hoch und mit den Gegebenheiten hierzulande nicht vergleichbar ist – Dzila und Mersin schieden bei ihrem WM-Abenteuer jeweils bereits in der ersten Runde aus – lässt sich der ambitionierte Orfia von der kaum lösbar scheinenden Aufgabe nicht beirren: „Ich fühle mich äusserst wohl hier. Das Training ist top gelaufen. Zusammen mit dem Trainer der mexikanischen Nationalmannschaft, Eduardo Morrera, feilen wir vor dem ersten Kampf noch an den letzten technischen Details“. Orfias persönlicher Trainer und Couach, Fouad Ben Saoud konnte aus terminlichen Gründen leider nicht nach Armenien reisen.

Auf die Frage nach seinen Zielen antwortet Orfia zur Verblüffung des Fragestellers und in Muhammad Ali Manier: „Ich will Weltmeister werden! Die Strapazen der letzten Wochen sollen nicht umsonst gewesen sein“. Und obschon nicht SwissBoxing, sondern der Club de boxe lausannois für die Kosten der WM-Teilnahme aufkommt, bedankt sich der selbstbewusste Modellathlet höflich beim Verband: „Ich danke dem Boxverband, dass ich die Erlaubnis erhalten habe, an der Weltmeisterschaft teilzunehmen. Ich danke aber auch meinem Trainer Fouad Ben, der mich optimal vorbereitet hat“.

Die WM-Teilnehmer werden von den Einheimischen gleichermassen respektiert wie verehrt. Amir Orfia zu swissboxing.ch: „Die Leute bewundern die Boxer. Auf der Strasse werden wir für Fotos und Autogramme angegangen“. Beeindruckt ist Orfia auch von der Zuschauerkulisse bei der Eröffnungsfeier: „Das Stadion war heute komplett ausverkauft“.

Am nächsten Samstag trifft der talentierte Orfia auf den Griechen Kalamaras Polyneikis. In der Gewichtsklasse bis 75 Kilo gehen 35 Boxer an den Start. SwissBoxing wünscht viel Glück und Erfolg.  

DRAW SHEET




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation