News

Arnold im Fury-Camp: Freundlich aber hart!

Angelo Gallina

22.08.2013 - Die Vorbereitung zu seinem nächsten Kampf verbrachte der Prattlener Profiboxer Arnold Gjergjaj beim Fury-Camp in Essen, Belgien. Mit dabei waren zahlreiche erfahrene und hochwertige Sparringspartner.  

v.l.n.r.: Dillian With, Rico Verhoeven, Tyson Fury, Michael Sprott, Arnold Gjergjaj, Hughie Fury

Englands Nummer 1, Tyson Fury, befindet sich in der Vorbereitung zum Prestigekampf des Jahres gegen David Haye am 28. September 2013 in Manchester. Tyson, der anfangs Jahr bereits beim Boxclub Basel trainierte, ist ehrgeizig, furchtlos und geht bei den Sparrings immer ans Limit seiner Leistungsfähigkeit. Sein Cousin, der erst 18 jährige Hughie Fury, ehemaliger Juniorenweltmeister bei den Amateuren, möchte der jüngste Weltmeister aller Zeiten werden und hat bereits 8 Profikämpfe absolviert und allesamt gewonnen. Dillian With ist ein blitzschneller, gefährlicher und ungeschlagene Profiboxer, der durchaus in David Haye's Fusstapfen treten könnte; er war schon mehrfach auch bei den Klitschko’s in deren Vorbeitungscamps. Der ehemalige EU Champion Michael Sprott hat mit 57 Profikämpfen die grösste Erfahrung im Ring. Bekannt wurde er zuletzt, als er die deutsche Hoffnung Edmund Gerber schlug. Mit dabei war auch Nico Verhoefen. Er ist Hollands Jahrhunderttalent im Kickboxing Schwergewicht und bereitet sich ebenfalls auf seinen nächsten Einsatz im Oktober vor.

Die Stimmung war unter der Leitung von Peter Fury hoch professionell. An die drei Trainingseinheiten pro Tag fanden statt. Die Sparrings waren von Dynamik und Härte gekennzeichnet. Dies bekamen vor allem Tyson Fury's Sparringspartner zu spüren.

Das nächste Boxeo findet am 31. August 2013, ab 21:00h, auf dem Münsterplatz in Basel statt.  Folgende Kämpfe sind  vorgesehen:

Amateurkämpfe:

Boxclub Basel vs Boxclub Chievo Torino

Profikämpfe: 

Michael Sportt (GB) vs. Erkan Teper (D)

Arnold Gjergjaj (CH/KO) vs. Markus Tomala (D)
 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jugendkulturfestivals statt. Der Eintritt ist frei.

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation