News

Meuli und Maliqaj verlieren in Wiener-Neustadt

07.09.2013 - Die beiden Schweizer Zino Meuli und Egzon Maliqaj haben gestern Abend in Wiener- Neustadt trotz taktisch und technisch guten Leistungen ihre Kämpfe verloren und boxen heute um die Bronzemedaille.

Jack Schmidli

Beide Niederlagen waren aus Sicht von Sport-Manager Federico Beresini ärgerlich: „Zino hat sehr gut gekämpft und wurde kaum getroffen. Trotzdem wurde seinem österreichischen Gegner Avagyan der Sieg zugesprochen“.  Im Kampf um Bronze steigt Zino heute gegen den Ungaren Fazekas Peter in den Ring.

Noch weniger Freude an der Punktrichterleistung hatte Beresini im zweiten Kampf, der sein Schützling Egzon Maliqaj gegen den Heimboxer Dolenjashvili Levani bestritt und höchst umstritten nach Punkten verlor. Beresini zu swissboxing.ch: „Auch das Publikum hat voll für Egzon geklatscht und alle waren fest überzeugt, dass er gewonnen hat. Aus meiner Sicht war das ein krasses Fehlurteil“. Egzon wird heute gegen den Tschechen Plazak Mikas um den 3. Platz kämpfen.

Trotz den beiden Niederlagen ist Sport Manager Federico Beresini mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden und er schöpft Zuversicht für die beiden Kämpfe von heute Abend.

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation