News

Nachwuchs im Stützpunkt Frenkendorf

22.09.2013 (CN/GS) - Das Trainingslager wurde von Christina Nigg durchgeführt. Die Themenschwerpunkte waren das Agieren in der Kontaktzone, Reagieren und Entscheiden im Gegenangriff und die zweite Absicht als taktische Möglichkeit. Insgesamt nahmen sechs Kaderathleten des SwissBoxing Teams und fünf weitere Nachwuchsboxer am Wochenendlager teil.

v.l.n.r. obere Reihe: Attila Varga, Azemi Bashkim, Ismael Camara, Ramon Abt, Vilson Shabani, Nigg Christina, untere Reihe: Abt Raphael, Ünes Michael, Altintas Ahmed, Uestuendag Mehtap, Selvi Murseli und Olivia Wilson

Der Ablauf des Wochenendes

Unter der Leitung von Christina Nigg wurde am Samstag drei Trainingssessions durchgeführt. Mit intensiver Partnerarbeit wurde das Thema taktisch-strategisches Kampfverhalten bearbeitet. Das bewusste Agieren in der Kontaktzone, das Vorbereiten eines Angriffs, seine Durchführung und dessen Abschluss sowie der schnelle Gegenangriff wurden geübt.

Im zweiten Training erhielten die Athleten/-innen eine weitere Lektion: Die sogenannte zweite Absicht. Der Fokus der KaderboxerInnen musste so immer wieder aufs Neue eingestellt werden.

In der dritten Lektion am Abend instruierte Christina Nigg, wie man die am Nachmittag geübten Taktikeinheiten am Boxsack trainieren kann.

Am Sonntagmorgen stand das freie Sparring an. Zu Beginn wurden den BoxerInnen nochmals die vielseitigen Möglichkeiten einer Kampfführung aufgezeigt und erläutert. Sie wurden aufgefordert, im Sparring neue Wege zu suchen. Wer verschiedene Kampfführungen nicht am Sack, an den Pratzen, in Partnerübungen, im bedingten und freien Sparring übt, kann es im Wettkampf nicht umsetzen.

Feedback

Als Abschluss erhielten alle TeilnehmerInnen von Christina ein Feedbackformular, indem sie anonym das Trainingswochenende bewerten konnten. Alle TeilnehmerInnen bewerteten die Trainingseinheit mit sehr gut. Besonders der Wechsel der Trainingspartner für Übungen und Sparring wird geschätzt. Zudem werden von den jungen SBT-BoxerInnen noch mehr Trainingszusammenzüge gewünscht.

Kommentar von Christina Nigg

Es hat mir Spass und Freude bereitet den jungen SBT-BoxerInnen neue Impulse vermitteln zu können. Ich habe die Sessions mit einer gewissen Strenge durchgeführt um möglichst viel Qualität in das Training einfliessen zu lassen, da die Niveaus unterschiedlich waren. Besonders gefreut haben mich die Bereitschaft und das Bedürfnis der AthletInnen, Neues zu lernen.

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation