News

SwissBoxing Nationen Cup - 2. Tag

Ueli E. Adam

20.09.2013 - Das SwissBoxing-Team hat in Horgen Geschichte geschrieben: im hochkotierten Nationen-Cup holten Sandra Brügger (BC Basel) und Ukë Smajli (SR Zürich) die Goldmedaille, Angel Roque (BC Zürich) die Silbermedaille und Egzon Maliqaj (BS Gebenstorf) erkämpfte sich die Bronzemedaille. Der St. Galler Zino Meuli (SR St. Gallen) verpasste zudem die Bronzemedaille mit einem umstrittenen Urteil nur knapp. Damit war die Sensation perfekt: das Schweizer Team holte sich ex-aequo mit Italien mit einem Medaillenspiegel von 9:9 den Nationen-Cup.

Das Schweizer-Team gewann zusammen mit Italien punktgleich den Nationen-Cup. Neben den Vertretern aus Italien: Matthias Luchsinger, Sport-Manager Federico Beresini, Frauen- und Nachwuchs-Chef Michael Sommer und Antonio Larosa

Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, als Deutschland, Österreich und Italien mit starken Meisterteams zu der seit Jahrzehnten bedeutendsten Amateur-Boxveranstaltung in der Schweiz angetreten waren. Die Leistungen der Schweizer zeugten von einem Niveau, das seit Jahren immer besser wird und erstmals europäisches Format erreichte.

Es ist zweifelsfrei das Verdienst von SwissBoxing-Präsident Andreas Anderegg, dass im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Verbandes ein Anlass organisiert werden konnte, der als bedeutendste Amateurveranstaltung seit Jahren einzustufen ist. Anderegg zollte seinem Team zu Recht den nötigen Respekt: er zeichnete TK-Präsident Jack Schmidli mit dem symbolischen Handschuh aus und bedankte sich beim Organisator Tobias Kron, Box-Ring Zürichsee für die mustergültige Durchführung des Anlasses.

Manifestierte tolles Boxen und gewann für die Schweiz die erste Goldmedaille: Sandra Brügger

Die schweizerische Equipe musste sich gegen Gegner bewähren, die internationales Format besitzen. Das liessen bereits die Ausscheidungen erahnen und in den Finalkämpfen mussten die Siege mit harter Arbeit erkämpft werden. Sandra Brügger bestach mit einer glänzenden Leistung in einem Frauenkampf, wie man ihn in der Schweiz selten sieht. Sie dominierte die Italienerin Veronica Vernocchi, eine aggressive Puncherin, mit überlegenen technischen Qualitäten und einer Kampfübersicht, die bewundernswert ist. Zino Meuli traf auf ausnahmslos sehr starke Gegner und in seinen Kämpfen fehlte jeweils nicht viel, um sich ganz vorne einzureihen. Egzon Maliqaj, der in den Ausscheidungskämpfen mit einer umstrittenen Wertung den Finalkampf um die Goldmedaille verpasste, revanchierte sich mit einem souveränen Exploit im Kampf um die Bronzemedaille. Für weitere Höhepunkte sorgten Angel Roque und Ukë Smajli, die mit spektakulärem Boxen die europäische Elite herausforderten.

Sicherte sich die Goldmedaille dank einer reifen Leistung gegen den herausragenden Deutschen Michelo Serge: Ukë "Wolf" Smajli mit Antonio Larosa, Beda Mathis und Sport-Manager Federico Beresini

Mit ihrem absoluten jugendlichen Siegeswillen lassen sie vielleicht die nötige Coolness noch etwas vermissen, was aber ihrer Leistung keinen Abbruch tun soll. Die Schweiz darf jedenfalls auf die Turnier-Auswahl stolz sein und allen Kämpferinnen und Kämpfern gebührt ein grosser Applaus.

Die weiteren Turniersieger:

Dario Vangeli (I), Halbwelter Siawa Kerber (D), Welter Giuseppe  Perugino (I), Mittel

Das letzte Wort soll den Organisatoren aus Horgen gewidmet sein. Einen Anlass dieser Grössenordnung derart professionell durchzuführen verdient Respekt und grosse Anerkennung.

Dankt Tobias Kron und dessen Team für die hervorragende Organisation des SB-Nationen- Cup und .... ... ehrt Jack Schmidli, Präsident der Technischen Kommission, mit einem überdimensionalen Box-Handschuh: SB-Präsident Andreas Anderegg

Resultatübersicht




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation