News

Nicole Boss kämpft um EM-Titel

Sascha Müller und Vito Rana von der Box Academy Bern haben es mit viel Engagement fertig gebracht, dass am Samstag 21.12.2013 im Sternensaal Bümpliz die Berner Profiboxerin Nicole Boss um den EM Titel der EBU boxen kann.

Dieser Event ist zweifellos der bisherige Höhepunkt der noch relativ jungen Box Academy. Für Nicole Boss ist es die Belohnung eines hart geführten Positionierungskampf im Leichtgewicht während der letzten zwei Jahre.
Der Titel-Gürtel der EBU (European Boxing Union) gilt in Europa als wichtigster im Profiboxen. In der Kategorie Leichtgewicht (bis 61.2 kg) ist dieser Titel momentan vakant. Dies auf Grund dessen, da die bisherige Titelträgerin Delfine Persoon (Belgien) mittlerweile Weltmeisterin ist und den EBU Titel niederlegen musste.

Dass Nicole Boss diese Chance bekommt ist kein Zufall. Seit längerem wird sie im EBU Ranking als Anwärterin Nummer eins geführt. Auch in der von den Boxverbänden losgelösten Weltrangliste “boxrec.com“ ist Boss hinter der Weltmeisterin Persoon die zweitbest klassierte Europäerin.

Zudem bestätigte die 34 jährige Bernerin in den diesjährigen Begegnungen, dass sie noch lange nicht zum Alteisen gehört. Mit zwei vorzeitigen Siegen in den letzten fünf Monaten bestätigte sie ihre Ambitionen. Auch der Punktesieg Ende März über die starke und unangenehm boxende Loli Munoz / Spanien (damals Welt Nr 5) zeigte auf, dass Nicole Boss zweifellos zu den Besten im Leichtgewicht gehört.

Es ist bewundernswert wie es die Direktionsassistentin mit eidg. Fachausweis, welche 100% arbeitet und das Boxen nach wie vor als Hobby betreibt, in der unabhängigen Rangliste BoxRec unter die Top 10 der Welt geschafft hat. Aktuell wird sie als Nr. 8 geführt. Dies bei weltweit rund 120 registrierten Boxerinnen in ihrer Gewichtsklasse. Umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass sie dies ohne grossen Sponsor im Rücken durchzieht, mit dem Boxen keinen Pfifferling verdient und nicht selten sogar in den eigenen Geldsack greift um anfallende Kosten zu übernehmen.

Nicht zu vergessen sind die zwei schweisstreibenden Trainingseinheiten pro Tag.

Wohl das Wichtigste um auf diesem Niveau bestehen zu können. Mit einem Sieg im EM Kampf gegen Kremena Petkova am 21. Dezember könnte sie als EBU-Champ nun sogar unter die Top 5 der Welt vorstossen. Die 21 jährige Bulgarin Petkova hat trotz ihres jungen Alters bereits die Erfahrung aus 16 Profikämpfen. Zu erwähnen ist auch, dass sie vergangenen Februar mit 20 Jahren um den WM Titel der WBC boxte. Diesen Kampf hat sie jedoch durch Punkteentscheid verloren. Klar ist, dass die hungrige und technisch versierte Bulgarin alles daran setzen wird, Bern als neue EBU Queen zu verlassen. Auch für Boss ist es der zweite Titel Kampf. Im März 2011 kämpfte sie in Belgien gegen die heutige Weltmeisterin Delfine Persoon um den EBU Titel und verlor damals nach Punkten. Nicole Boss wird wie immer top austrainiert in den Ring steigen und dem heimischem Publikum beweisen wollen, dass sie zurecht in den Ranglisten so weit vorne anzutreffen ist. Vor allem ist aber zu erwarten, dass sie mit viel Biss, Herz und  Schlagkraft dafür sorgen wird, dass der EM-Gürtel bei ihr unter dem Weihnachtsbaum liegt (der Titelkampf ist auf 10 x 2 Minuten angesetzt).



Im Rahmenprogramm wird es wie bei allen Meetings der Box Academy interessante und hart geführte Elite Kämpfe (Amateure) zu sehen geben. Beim Club von Sascha Müller und Vito Rana (beides ehemalige Boxer des legendären Charly Bühler sowie mehrfache Ex-Schweizermeister und Ex-Profiboxer) ist man dafür besorgt, dass sie immer genügen lizenzierte Elite Boxerinnen und Boxer im “Stall“ haben. Auch mit der Auswahl der Gegner ist man nicht zimperlich. Nach dem Motto: Nur wenn man sich mit guten Boxer misst, kann man sich entwickeln.



Als weiterer Profikampf steht der Fight Disarjot Gashi (CH / Tessin) gegen Stiliyan Kostov (Bulgarien) auf dem Programm. Im Weltergewicht bis 69 kg ist dieser Kampf auf 8 Runden angesetzt. Auch dies verspricht eine interessante Paarung zu geben. Der Tessiner Gashi (13 Siege, 8 durch KO und 3 Niederlagen) trifft auf einen Gegner mit einer ähnliche Bilanz. Kostov, mit 10 Siegen (7 KO) und ebenso 3 Niederlagen gilt als gefährlicher Puncher.

Für einen unterhaltsamen und spannenden Vorweihnacht- Samstagabend ist im Sternesaal Bümpliz gesorgt. Hoffentlich mit einer Bernerin als neue Europameisterin.

Vorverkauf: Box Academy Bern / oder Reservation 031 331 18 37.
Box Meeting mit EM Kampf: Sa 21. Dezember 2013, ab 19:30 (Türöffnung 1900), Sterensaal Bern Bümpliz.




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation