News

Grusswort des Präsidenten



Liebe Mitglieder der SwissBoxing-Familie,

mit dem letzten Gongschlag beim „Boxing Day“ im Kursaal Bern ist das Jubiläumsjahr „100 Jahre SwissBoxing“ zu Ende gegangen. In den vergangenen zwölf Monaten haben wir alle gemeinsam viel bewegt und deshalb dürfen wir eine rundum positive Bilanz des Jubiläums ziehen.

Gerne werfe ich noch einmal einen Blick zurück. Einerseits gewann das SwissBoxingTeam – unsere Nationalmannschaft – fünf der sechs internationalen Vergleichskämpfe, andererseits belegte unser Team beim erstmals durchgeführten SwissBoxing Nationen-Cup in Horgen gemeinsam mit dem Team aus Italien den ersten Rang vor Deutschland und Österreich. Darüber hinaus wiesen sowohl die Juniorenmeisterschaften wie auch die Regionalmeisterschaften und die Schweizer Meisterschaften ein erfreuliches Niveau auf. Bei den Profis durften wir im November den Gewinn des Europameistertitels durch die Genferin Ornella Domini feiern und Mitte Dezember erkämpfte sich die Bernerin Nicole Boss ebenfalls den EBU-Gürtel!

Gesamthaft wurden im Jahr 2013 über 60 Box-Veranstaltungen durchgeführt und gleichzeitig durften wir den 90. Club bei SwissBoxing aufnehmen. Daneben haben wir eine Chronik zusammen gestellt, in der die Geschichte des „Fechtens mit der Faust“ in unserem Land erstmals ausführlich festgehalten ist. Ein weiterer Schwerpunkt war die Delegiertenversammlung im April in Frauenfeld, bei der erfreulicherweise alle Funktionäre mit guten Wahlresultaten bestätigt wurden. Die nachfolgende Jubiläumsfeier im Casino Frauenfeld fand grossen Anklang und war ein würdiger gesellschaftlicher Höhepunkt im Jubiläumsjahr.

2013 lagen Freude und Trauer eng beieinander. So mussten wir auch von fünf verdienstvollen Persönlichkeiten Abschied nehmen: Gusti Strobl, Robert Baumann, Richard Marti, Walter Grimm und Michele Barra. Wir werden den Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Ich möchte diesen Rückblick nicht schliessen, ohne Danke zu sagen. Allen voran unseren Mitgliedervereinen mit den vielen engagierten Kräften. Denn wir vom Verband geben nur den Rahmen, für alles andere sind die Clubs und ihre Sportlerinnen und Sportler verantwortlich. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen allen zu Ihrem Engagement gratulieren und gleichzeitig auch unser herzlichstes Dankeschön für die Unterstützung auszusprechen!

Das Jubiläumsjahr 2013 hat eindrücklich gezeigt, dass der Schweizer Boxsport lebt. Dies ist eine ausgezeichnete Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Deshalb ermuntere ich Sie alle, sich weiterhin voll und ganz für unseren Sport einzusetzen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen für 2014 nur das Allerbeste und viele Lucky Punchs!

 

Herzlichst

Andreas Anderegg

Präsident SwissBoxing

 

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation