News

BCW: Erfolgreiches Meeting

Meeting in Seuzach. BC Winterthur feiert grossen Erfolg

09.06.2009 - Nach längerer Abstinenz organisierte der Box-Club Winterthur wieder einen Internationalen Box-Event. Da in Winterthur keine geeigneten Räumlichkeiten gefunden werden konnten, stellte die Gemeinde Seuzach ihre Sporthalle Rietacker den Boxern zur Verfügung.

Der Anlass erfreute sich eines großen Interesses und wurde von gegen 300 Zuschauern besucht. Aushängeschild für den Internationalen Anlass waren natürlich die zwei amtierenden Schweizermeister vom Box-Club Winterthur (BCW). Diese beiden Athleten bestritten dann auch an diesem Abendanlass die Hauptkämpfe.

Voran der 60 kg leichte Gabriel Viltre Diaz vom BCW. Sein Gegenüber war kein geringerer, als der mehrfache Badische Meister Patrick Löwert aus Deutschland. In den ersten beiden Runden dominierte aber der einheimische Gabriel. Damit er nicht Gefahr lief, in einen Konter des schlagstarken Deutschen hineinzulaufen, verrichtete er ein immenses Marschtempo und lag nach Punkten vorn. In der dritten und letzten Runde aber zahlte er dann für sein riesiges Laufpensum den Tribut. Die Ermüdungserscheinungen waren offensichtlich und so wurde er auch wiederholt getroffen. Er unterlag schlussendlich mit 1 zu 2 Richterstimmen nach Punkten.

Im Weltergewicht traf der zweite Winterthurer Schweizermeister, Butrint Rama, auf Mike Spähte aus Deutschland. Spähte, ein hartgesottener und sehr erfahrener Kämpfer aus der ehemaligen DDR-Schmiede hat bereits gegen 100 Kämpfe bestritten. Butrint Rama liess im Ring aber sein Können aufblitzen. Er wich geschickt aus, um dem permanent anstürmenden Gegner kein Ziel zu bieten. Nach jedem Angriff konterte Rama und traf mit jeder rechten und linken Geraden den Gegner zum Körper. Auch seine kurzen Haken zum Kopf des Deutschen fanden jedes Mal ihr Ziel. So war dann das Urteil in diesem Kampf klar mit 3 zu 0 Richterstimmen für einen weiteren Sieg , also zum 28. in seinem Palmares.

Als weiterer Einheimischer kämpfte Musa Gadjev gegen den Deutschen Stawa Gaab. Musa zeigte gutes Boxen. Er zeigte keine Blöße und seine präzisen Schläge zeigten beim Deutschen Gegner bald ihr Wirkung. Die Betreuer in der Ecke sahen ein Unheil auf ihren Schützling zukommen und warfen das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe. So kam Musa zu seinem dritten aufeinanderfolgenden Sieg.

Die drei Neulinge des BCW verloren ihre Kämpfe, konnten aber gute Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

Raffael Cides da Silva traf auf den erfahrenen Deutschen Thobias Dyrschka. Beide gaben ihr Bestes und zeigten einen guten Match mit intensiv geführtem Schlagrepertouar. Der Gast aus Deutschland führte aber eine feinere Klinge. So hiess dann das Verdikt mit 2 zu 1 Richterstimmen zugunsten von Thobias.

Einen RSC-Sieg in der 2. Runde landete der inheimische Anfänger und gebürtige Thailänder Saitarn Kaewsuksai gegen den reputierten Türkisch-Deutschen Celik Thahiv.

Dasselbe Los zog der einheimische Ahmet Sancar. Auch er unterlag dem sehr gut agierenden Dzemaili Seid. Der Winterthurer hatte allzu starkes Nasenbluten, weshalb der Ringrichter auch diesen Kampf in der zweiten Runde zu Gunsten des Gastes abbrach.

Als Höhepunkt des gelungenen Meetings zeigten die beiden Berufsboxer Ihr Können im Ring. Für den BCW kämpfte der Neo-Profi Gachi Disarjot gegen den extra aus Budapest (Ungarn) eingereisten Gabor Horvath. Der einheimische Gachi zeigte seine Stärken, das waren seine extrem präzisen linken und rechten Haken zum Körper. Schon in der zweiten Runde zeigten diese Wirkung und der Ungare musste auf die Knie, wo er dann auch angezählt wurde. Doch der Profi aus Ungarn war zäh und erholte sich wieder. Aber in der fünften Runde wurde er erneut von Körperhaken knallhart getroffen und musste zweimal auf die Bretter. Beim letzten Mal blieb er aber auf den Knien und konnte sich nicht mehr innerhalb der Zeit erholen. Somit stand der Sieg Gachis fest mit dem Verdikt nach 5 Runden 2 Minuten und 10 Sekunden Sieg durch K.o.

Der BCW mit den zahlreichen Zuschauern zog eine durchaus positive Bilanz, wurde doch Boxsport von seiner besten Seite gezeigt. Dies bestätigte auch der Applaus des durchaus fachkunden Publikums!


Reinhard Meier, Präsident Box-Club Winterthur


Resultatüberischt  

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation