News

Starkes Swissboxing Team in Paris

Ukë „The Wolf“ Smajli gewinnt das prestigeträchtige Turnier "Ceinture Montana" in Argenteuil bei Paris
 

Ukë "The Wolf" Smajli (l.) gewinnt das prestigeträchtige Top-Turnier "Ceinture Montana" souverän (Archivbild)



René Engler

Die Kämpfe:    03. April 2014

Vorkampf:    56 kg    Valentino Herrera        SBT    vs    Carlos Fernandez        ITA        N. n. P.

Der erste Kampf des Turniers, war gleichzeitig der erste Einsatz von Valentino Herrera im SBT. Ein intensiver Kampf mit dem besseren Ende für den Italiener. Die knappe Punkteniederlage schmälert die gute Leistung von Herrera nicht, solche Kämpfe bringen einen Boxer weiter.

1/4 Finale:    Nadia Barriga        BOL    vs    Nawel Bourbia        FRA    S. n. P.

Nadia Barriga vom BR Basel startete für Bolivien. Betreut von Trainer Fouad ( Lausanne ), liess sie der Gegnerin aus Frankreich keine Chance und gewann alle 4 Runden klar nach Punkten.

1/4 Finale: Ukë « The Wolf » Smajli     81 kg       SBT    vs    Terry Ossias        CAN    S. n. P.

Starker Auftritt von Ukë „The Wolf“ Smajli. Er beherrschte seinen Gegner Ossias aus Kanada in jeder Runde. Für Ossias muss der Schlussgong wie eine Erlösung gekommen sein, stand er doch kurz vor einer Ko-Niederlage.

Vorkampf:    75 kg        Angel „Floyd“ Roque        SBT    vs    Amine Krizou        FRA    S. n. P.

Angel „Floyd“ Roque war der Star der Vorkämpfer. Er begeisterte selbst die Punkt + Ringrichter bei seinem souveränen Sieg gegen den Franzosen Krizou. Eine Klasseleistung.

1/4 Finale:    75 kg        Davide Faraci        SBT    vs    Raphael Brule        FRA    S. n. P.

Davide Faraci startete souverän in den Kampf und gewann die 1. Runde klar. Eine Verletzung an der Schlaghand, Ende der 1. Runde, behindert Faraci sichtlich, trotzdem brachte er den Punktsieg sicher nach Hause.

1/4 Finale:    60 kg        Sandra Brügger    vs    Gloria Forte        ITA    S. n. P.

Die erfolgreichste Boxerin der Schweiz liess der Italienerin Forte keine Chance und boxte sich locker in den Halbfinal.

 

Die Kämpfe:    04. April 2014

1/2 Finale:    51 kg        Nadia Barriga        BOL    vs    Camillia Johanson        NOR    N. n. P.

Aus im Halbfinal für die Baslerin Barriga. Die physisch stärkere Nordländerin gewann das Duell nach Punkten. Tolle Leistung von Nadia Barriga.

1/2 Finale:    60 kg        Sandra Brügger    vs    Stelly Ferge        FRA    S. n. P.

Souveräne Leistung von Sandra. Sie liess der Französin keine Chance und zog verdient ins Finale ein.

1/2 Finale:    64 kg        Anaîs Kistler        ( Lausanne )    vs    Cindy Vastine        NOR    S. n. P.

CH-Meisterin Anaîs Kistler fand in der Norwegerin Cindy Vastine eine harte Widersacherin. Nach 4 hartumkämpften Runden, wurde Kistler verdient zur Siegerin ausgerufen.

Vorkampf:    75 kg        Angel „Floyd“ Roque        SBT    vs    Vitali Gravility        ITA    S. n. P.

Wieder eine Topleistung von Roque. Auch der Italiener Gravility wusste kein Rezept gegen den unglaublich schnellen und explosiven Roque. Der klare Punktesieg war der verdiente Lohn. Schade, dass Roque nicht am A-Turnier teilnehmen konnte. Viele "Boxexperten" glaubten daran, dass das ZH - Talent das Turnier gewonnen hätte.

1/2 Finale:    75 kg        Davide Faraci        SBT    vs    Patrick Hill        GER    N. n. P.

Trotz der verletzten Schlaghand entschied sich Davide Faraci für einen Start. Nach 2 Runden mit leichten Vorteilen für Faraci, drehte der Deutsche in 3. Durchgang noch einmal richtig auf und feierte einen glücklichen Punktesieg. Der Sieg schmeichelt dem Deutschen. Ein gesunder Faraci hätte diesen Kampf sicher nach Hause gebracht.

1/2 Finale:    81 kg        Ukë „The Wolf“ Smajli         SBT   vs    Leclerc Nogaus        FRA    S. n. P.

Ein hartes Stück Arbeit bekam Smajli mit dem muskulösen schwarzen Franzosen Nogaus. Uke verstand es aber mit guter Beinarbeit und Meidbewegungen schwere Treffer zu verhindern und seinerseits harte Treffer zu landen. Der Punktesieg war einstimmig und der Einzug ins Finale hochverdient.

 

Die Kämpfe:    05. April 2014

Final:    60 kg    Sandra Brügger        SBT    vs    Taynna Taygma        BRA    N. n. P.

Dieser Kampf verlief absolut offen und es war am Ende fast eine Kunst ein Urteil zu fällen. Das bessere Ende und die Gunst der Punktrichter besass aber die Brasilianerin Taygma, die damit den ersehnten Meistergürtel mit nach Hause nehmen konnte. Sandra hat an diesem Turnier bewiesen, dass sie nach wie vor zu den besten Boxerinnen Europas gehört.

Final:    64 kg        Anaîs Kistler        ( Lausanne )    vs    Fam El Gal        NOR    N. n. P.

Einen begeisternden Kampf lieferte Anais Kistler der starken Norwegerin Fam El Gal. Nach 4 intensiven Runden wurde El Gal zur Punktesiegerin ausgerufen. Wie schon im Vorjahr, musste sich die aufopfernd kämpfende Anais mit dem 2. Platz zufriedengeben.

Final:    81 kg        Ukë „The Wolf“ Smajli        SBT    vs    Yasin Basar        GER    S. n. P.

Ein Kampf auf Biegen und Brechen zwischen Smajli und Basar. Der Kampf war sehr ausgeglichen, mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Nach 3 knallharten Runden fiel das Urteil der Punktrichter. 2 zu 1 Sieg für " Super Smajli ". Nach Barzinje 2013, wieder ein Meistergürtel für das SBT.

 

Schlusswort

Danke an alle Boxer, die sich top vorbereitet haben und beste Werbung für den CH-Boxsport machten. Danke auch an Trainerkollege Vitali, der die Boxer super auf ihren Kampfeinsatz vorbereitete. Die Boxerinnen wurden von Trainer Fouad (Lausanne) betreut.

 

 

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation