News

Jimmy Ellis gestorben

07.05.2014 - Der ehemalige WBA Weltmeister im Schwergewicht, Jimmy Ellis, 40(24)-12(4)-1 ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Ellis zählte in den 60ern und 70ern zu  den besten Kämpfern seiner Gewichtsklasse und konnte u.a. Oscar Bonavena und Floyd Patterson schlagen.

Ellis hatte bereits bei den Amateuren Erfolge und schlug dabei u.a. Cassius Clay (Muhammad Ali). Nachdem er die Olympia-Qualifikation nicht schaffte, wurde Ellis Profi und konnte seine Karriere nach einigen sportlichen Rückschlägen allmählich in Schwung bringen. 1968 holte er sich schließlich den WBA Titel, indem er Jerry Quarry bezwang. Zuvor hatte er sich mit einem Sieg über den legendären Oscar Bonavena für diesen Kampf qualifiziert. Ellis konnte den Titel kurz darauf gegen Floyd Patterson verteidigen, den er nach Punkten bezwang. Anschließend verlor er jedoch gegen Joe Frazier, der sich zu dieser Zeit auf seinem Höhepunkt befand. Einige Zeit später folgte ein Profi-Rematch gegen Clay/Ali, welches Ellis vorzeitig verlor. Im Anschluss boxte er noch einige Zeit gegen unbekannte Namen, ehe er am Ende seiner Karriere Niederlagen gegen Earnie Shavers, Ron Lyle und erneut Frazier kassierte. 1975 verabschiedete sich Ellis mit einem Sieg über den Journeyman Carl Baker aus dem aktiven Boxsport. Grund dafür war eine Augenverletzung aus dem Sparring. Ein Daumen im Auge führte zu einer einseitigen Erblindung. Boxwelt.de

Mittlerweile wurde Ellis in die Hall of Fame aufgenommen. Nachdem in den letzten Jahren bereits Leute wie Joe Frazier und Ron Lyle verstarben, geht hiermit eine weitere Größe aus dem Schwergewicht der 60er und 70er.

Die besten Schwergewichts-Boxer der 60-er-Jahre (Jimmy Ellis ab 8:47')




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation