News

Junioren-WM

Junioren-Weltmeisterschaft in Yerevan

Josepf Ward auf dem Weg zum ersten AIBA-Junioren-Weltmeistertitel für Irland
01.06.2009 - Vorgestern Samstag sind in Yerevan (Armenien) die Junioren-Weltmeisterschaften zu Ende gegangen. Armenien, Weissrussland, Deutschland und Irland haben dabei erstmals in ihrer Geschichte einen Junioren-Weltmeister stellen können. Armenian, Ecuador, Israel und Moldavien gewannen erstmals eine oder mehrere Medaillen an einer Junioren-Weltmeisterschaft. Der Einfluss des aus Armenien stammenden IBF-Boxweltmeisters im Mittelgewicht, Arthur Abraham, dürfte dabei unverkennbar sein, zumal sich die Vertreter aus seinem Heimatland gleich 7 Medaillen erkämpften.

Der Medaillenspiegel wird angeführt von Russland (5 Gold, 4 Bronze), gefolgt von Armenien (1 Gold, 2 Silber, 4 Bronze) und Cuba (2 Gold, 1 Silber, 2 Bronze).


Die Finalkämpfe (CLICK)

Medaillenspiegel (CLICK)

 

 

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation