News

12. Rheintaler Boxnacht. Der Bericht

Unwiderstehlicher Urim Smajli: TKO in Runde 1
 

Liess seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance: Urim Smajli


Gregor Stadelmann

18.11.2014 - Am 12. Mai 1995 kehrte der Boxsport nach über 30 Jahren wieder ins Rheintal zurück. Initiant war Walter Walser, welcher an der Bahnhofstrasse 8 in Au ein geeignetes Lokal fand. Mit Freunden richtete er einen Boxclub ein. Seit der Gründung und bis heute sind zudem die Herren Aldo Homberger und Thomas Walser im Verein aktiv.

Der Boxclub Rheintal betreibt im Gegensatz zu den meisten Schweizer Boxvereinen eine gezielte Nachwuchsarbeit. Die Erfolge sind sichtbar. Mehrfach durfte Cheftrainer Walter Walser die Ehrung für die beste Mannschaft an den Jugendmeisterschaften oder an den Deutsch-Tessin-Meisterschaften entgegennehmen.

Am Samstag wurde die 12. Rheintaler Boxnacht mit neun Kämpfen durchgeführt. Sechs Einsätze waren für den Nachwuchs reserviert. Es trat eine Schweizer Staffel gegen eine verstärkte Staffel aus Bayern an.

81 KG Jugend Luca Tomin BC March vs. Leon Cavanas Bayern

Tomin aus March hat Potential. Neben guten physischen Anlagen verfügt Tomin über die nötige technische Ausbildung. Noch fehlt aber die Erfahrung, um einen Gegner wie Leon Cavanas zu boxen. Dieser suchte nämlich konsequent den offenen Schlagabtausch. Dabei ging der Mann aus Bayern immer wieder überhastet in die Halbdistanz hinein. Das Resultat dieser Kampfweise waren zahlreiche Ringereinlagen. Leider liess sich Tomin darauf ein. Am Schluss wurde Cavanas ein einstimmiger Punktsieg zugesprochen.

Musste sich seinem Gegner aus Bayern knapp geschlagen geben: Bashkim Azemi

64 KG Jugend Bashkim Azemi BC Rheintal vs. Amos Tschopp Bayern

Eines der Aushängeschilder des Boxclub Rheintals ist Bashkim Azemi. Der Halbweltergewichtler konnte schon zweimal die Schweizermeisterschaft gewinnen. In der dritten Runde zeigte er sein Können. Immer wieder konterte er Tschopp ab, welcher zu offen und überhastet angriff. Doch den Vorsprung der ersten und zweiten Runde von Tschopp konnte der Rheintaler nicht mehr einholen. Die Punktrichter bestimmten Amos Tschopp durch Mehrheitsentscheid zum Sieger.

69 KG Elite Urim Smajli SR Zürich vs. Sohrab Faizi Bayern

Schon bald war klar, dass dieser Kampf für den Bayern kein gutes Ende nehmen würde. Während der bayerische Trainer in der Ecke wahrscheinlich vor sich her träumte, wurde sein Boxer mit gezielt geschlagenen Kombinationen zermürbt. Dem Publikum stockte mehrmals der Atem, wenn die Haken von Smajli einschlugen. Nach mehreren Volltreffern wurde der bayerische Boxer angezählt. Die Schlagwirkung war klar sichtbar. Nun war die bayerische Ecke aufgewacht und riet ihrem Boxer die Doppeldeckung höher zu halten. Smajli attackierte darauf hin einfach zuerst den Körper. Nach einem zweiten Anzählen brach der Ringrichter den Kampf zum Glück ab. Sieger durch TKO in der ersten Runde Urim Smajli.

Ein weiteres Highlight war der Sieg von Edin Mustafic (BC Rheintal). Zudem siegten Enes Amiti (BC March), Leo Schwarzwald (BC Zürich), Daniel Tekle (BC Rheintal) und Christina Moser (Bayern).

Eine schöne Einlage war der Sparringskampf zwischen Enes Zecirevic und Ylli Rashiti. Zecirevic wird am 22. November einen Titelkampf gegen den Ukrainer Umar Salamov bestreiten. Es zeichnet den Mann aus Rebstein aus, dass er sich den starken Leuten stellt. Ihm sei viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück für diesen Kampf gewünscht.

Ohne sie geht gar nichts: Cheftrainer Walter Walser, Trainer Rico Zanga und Präsident Thomas Walser

Für den Boxsport war es ein erfreulicher Umstand, dass Walter Walser und sein Team 1995 den Boxclub Rheintal gründeten. Die 12. Rheintaler Boxnacht hat gezeigt, dass das Potential für weitere Erfolge im Rheintal vorhanden ist.




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation