News

Ahmed Altintas bestätigt seinen Titelgewinn

Bericht von Gregor Stadelmann (Text) und R. Kopp (Fotos, www.robbypicture.com)

06.12.2014 - Am Samstag wurde in Frenkendorf eine Boxveranstaltung mit acht Boxkämpfen durchgeführt. Für Noble Art Boxing war es die fünfte Veranstaltung in diesem Jahr. Das Highlight war der Hauptkampf mit dem frischgebackenen Schweizermeister Ahmed Altintas und Bernardino de Brito.

64 KG Jugend Amos Tschopp Noble Art Boxing vs. Yüce Ertac Deutschland

Amos Tschopp startete gut in den Kampf. Immer wieder landete der Liestaler gute Treffer mit der Führhand. Doch der Deutsche kam in der zweiten Runde auf. Er zeigte bessere Meidbewegungen und setzte die härteren Treffer. In der dritten Runde war das Gefecht wieder enger. Am Schluss gewann Yüce Ertac den Kampf durch „Split Decision“ (2 Punktrichter für Yüce, 1 Punktrichter für Tschopp)  nach Punkten.

60 KG Damen Tina Asmussen BR Basel vs. Katherina Hühn Deutschland

Die Hochschulmeisterin aus Hessen war ein Gradmesser für die Boxerin aus Basel. Doch Tina Asmussen, welche zurzeit in Berlin mit den Deutschen Spitzenboxerinnen Nina Meinke und Ornella Wahner trainiert, hat sich erfreulich entwickelt.



Die Deutsche suchte in allen vier Runden den Schlagabtausch und ging vorwärts. Doch Asmussen hielt dagegen und hatte oft eine Hand mehr im Ziel. Am Schluss sprachen sich zwei Punktrichter für die Boxerin aus Basel aus, einer wertete den Kampf unentschieden. Siegerin durch Mehrheitsentscheid: Tina Asmussen.

60 KG Elite Ahmed Altintas BC Wallisellen vs. Bernardino de Brito SC Riviera Chablais

Bernardino de Brito wurde 2013 überzeugend Schweizermeister und vertrat die Schweiz an zahlreichen Turnieren. Leider schied er dieses Jahr an den Schweizermeisterschaften schon in der Vorrunde aus. Dafür gewann Ahmed Altintas mit 18 Jahren den Titel im Leichtgewicht.

Schweizermeister Ahmed Altintas (l.) überzeugt auch gegen den aufsässigen Bernardino de Brito, Bronzemedaillengewinner an den Schweizermeisterschaften in Lausanne

De Brito machte über drei Runden konsequent Druck. Dabei kam er von Runde zu Runde besser in den Match. Doch Altintas setzte mit gezielten Schlägen seine Treffer und entzog sich dann De Brito wieder. In gewissen Situationen liess sich der Boxer aus Wallisellen aber auf den Infight ein, was für die Zuschauer ein Spektakel bot. Am Schluss werteten die Punktrichter den Kampf zu Recht mit 3:0 Richterstimmen für Ahmed Altintas. Dieser hat aufgezeigt, dass ihm die Zukunft im Schweizer Leichtgewicht gehört, sofern er die Arbeit im Gym leistet.

Der Präsident von NAB Frenkendorf Christian Hofer (l.) mit Ringarzt Dr. Uwe Heuer Ohne sie ginge gar nichts: Das Helferteam von NAB Frenkendorf. Dessen Einsatz beindruckt!

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation