News

Grusswort des Präsidenten

Liebe Mitglieder der SwissBoxing-Familie,

mit dem „Boxing Day“ im Kursaal Bern ist das Boxjahr 2014 zu Ende gegangen. Das „Jahr 1“ nach dem Jubiläum „100 Jahre SwissBoxing“ war erfolgreich – wir konnten den Elan aus dem rundum gelungenen Jubiläumsjahr mitnehmen. Besondere Höhepunkte waren auf nationaler Ebene die Junioren-Meisterschaften, die Regional-Meisterschaften sowie die Schweizer Meisterschaften der Elite. Die steigenden Teilnehmerzahlen und das gestiegene Niveau bei den Meisterschaften dokumentieren den klaren Aufwärtstrend.

Auf internationaler Ebene konnte das SwissBoxing-Team, unsere Nationalmannschaft, auch 2014 den Grossteil der Wettkämpfe für sich entscheiden. Als besonders wertvoll einzustufen ist daneben die Goldmedaille, die der Zürcher Angel Roque beim EUBC-A-Turnier auf Zypern gewonnen hat. Auch unsere Damen sind gut unterwegs, allen voran Sandra Brügger und Anais Kistler. Sie haben auch an den Weltmeisterschaften in Südkorea teilgenommen und dabei eine respektable Visitenkarte abgegeben.

Unsere Profis erzielten ebenfalls schöne Erfolge. Arnold Gjergjaj gewann anfangs Oktober in Basel den Europameistertitel der Nicht-EU-Staaten im Schwergewicht gegen den Bosnier Adnan Redzovic und der Berner Ergun Mersin holte sich am Stephanstag in Bern den Nachwuchs-Titel des WBC im Schwergewicht gegen den Ghanesen Richard Lartey. Der mitreissendste Profi-Kampf im Jahr 2014 war zweifellos sechs Tage zuvor in Bümplitz zu sehen. Dort verteidigte Nicole Boss ihren Europameister-Titel der EBU gegen die Französin Myriam Dellal in einem von Beginn weg auf Biegen und Brechen geführten 10-Runden-Kampf einstimmig nach Punkten.

Auch neben dem Ring ist im 2014 einiges gelaufen. Dabei konnte SwissBoxing anfangs Dezember mit der russischen Sport Boxing Federation von St. Petersburg eine Zusammenarbeit vereinbaren. St. Petersburg ist die zweigrösste Stadt in Russland und eine Hochburg des olympischen Boxens. Erste gemeinsame Projekte sollen 2015 realisiert werden. Gerne werden wir Sie im Voraus darüber informieren.

Ich möchte diesen Rückblick nicht schliessen, ohne Danke zu sagen. Allen voran unseren Mitgliedervereinen mit den vielen engagierten Kräften. Denn SwissBoxing gibt nur den Rahmen, für alles andere sind die Clubs und ihre Sportlerinnen und Sportler verantwortlich. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen allen zu Ihrem Engagement gratulieren und unser herzlichstes Dankeschön für die Unterstützung auszusprechen! Gleichzeitig ermuntere ich Sie alle, sich weiterhin voll und ganz für unseren Sport einzusetzen.

Für 2015 wünscht Ihnen der Verbandsrat von SwissBoxing alles Gute. Ein Jahr, mit hoffentlich vielen „Lucky Punchs“ für Sie alle!

 

 

Herzlichst

Andreas Anderegg

Präsident SwissBoxing

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation