News

KBBV startet durch

Kantonal Bernischer Box-Verband KBBV startet durch

13.05.2009 - Der Berner Kantonalverband hat sich nicht nur viel vorgenommen, sondern sofort mit der Umsetzung der Ziele begonnen. Seit dem 9. April 2009 leitet Christina Nigg die Geschäftsstelle des Verbandes und hat mit dem Präsidenten, André Schenk, als erstes ein Ausbildungskonzept erarbeitet. Die zehn im Verband zusammengeschlossenen Berner-Vereine möchten ein Regionalkader aufbauen und fördern die Athleten der angeschlossenen Clubs mit einer verbindlichen Organisation und detaillierten Ausbildungsangeboten.

Am 9. Mai fand der erste Zusammenzug in Thun statt. Unter der Leitung von Cheftrainer André Schenk (Boxing Kings), assistiert von Christina Nigg (BG Steffisburg) und Toni Piller (Boxing Kings) trainierten die von den Clubs delegierten Boxerinnen und Boxer nach dem neuen Ausbildungskonzept. Obschon auch hier in letzter Minute fadenscheinig begründete Abmeldungen verzeichnet werden mussten, darf das erste Pool-Sparring als voller Erfolg gewertet werden. Die Zusammenzüge sollen in Zukunft regelmässig erfolgen und die Resultate professionell ausgewertet werden. Man darf auf die weitere Entwicklung gespannt sein.


Ueli E. Adam, Präsident Medienkommission

 

 

 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation