News

Verbandsratssitzung

Sitzung des Verbandsrates vom 9. Mai 2009 in Bern

10.05.2009 - Gestern fand in Bern die konstituierende Sitzung des Verbandsrates von SwissBoxing statt.

Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Robert Nicolet informierte SwissBoxing-Präsident Andreas Anderegg über das hängige Gesuch, das SwissBoxing bei "Jugend & Sport" eingereicht hatte. Der Entscheid, ob das Leichtkontakt-Boxen bei "J&S" aufgenommen wird, erfolgt Mitte Jahr. Ferner wird sich der Präsident dafür einsetzen, dass die diesjährigen Schweizer-Meisterschaften im "Schweizer Sportfernsehen" übertragen werden.

Der offizielle Sitz von SwissBoxing wird von Bottmingen nach Bern verlegt. Die genaue Adresse der Geschäftsstelle lautet: Zloczower & Partner, SwissBoxing, Wasserwerkgasse 37, 3000 Bern 13.

Zurzeit sind 389 lizenzierte Boxer, davon 61 Boxerinnen bei SwissBoxing lizenziert. Im August 2008 waren es noch 257. Die Zunahme ist sehr erfreulich und zeigt das zunehmende Interesse an unserem Sport. Im 2009 werden voraussichtlich 35 Box-Meetings durchgeführt.

Anstelle von Emanuel Zloczower wurde Domenico Savoye als Vertreter der Westschweiz zum Vize-Präsidenten gewählt. Dr. Thomas Loher, Neurologe, wurde neu in die Ärztekommission aufgenommen. Nach dem Ausscheiden von Sven Losinger aus der Berufs-Boxkommission wurde neu Jack Schmidli in dieses Gremium aufgenommen. Bernard Chabal ist anstelle des verstorbenen Robert Nicolet neues Mitglied der Finanzkommission. Andreas Anderegg vertritt ab sofortSwissBoxing auf internationaler Ebene. Die übrigen Kommissionen wurden in ihrer bisherigen Zusammensetzung vom Verbandsrat bestätigt.

Fabian Guggenheim und Jörg Mangott haben das Wettkampfreglement und die Meisterschafts-Reglemente überarbeitet und an die Bestimmungen der AIBA angepasst. Die Reglemente wurden vom Verbandsrat genehmigt und können in den nächsten Tagen auf www.swissboxing.ch heruntergeladen werden.

Neu können an den Deutschschweiz- und Tesssin-Meisterschaften sowie an den Westschweizer-Meisterschaften auch Boxer/innen den Titel mit nur einem Kampf an der betreffenden Meisterschaft gewinnen.

Zwei Boxer wurden von der Disziplinar-Kommission für je zwei Monate gesperrt.


Für SwissBoxing: Jack Schmidli


Traducition suivra



 


 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation