News

Smajli an den EM ausgeschieden

Jack Schmidli

12.08.2015 – Ukë „The Wolf“ Smajli (Schweiz) ist gestern Abend an den Europameisterschaften in Sofia (Bulgarien) im Achtelfinale dem Weltklasseboxer Peter Mullenberg (Holland) nach Punkten unterlegen. Trotzdem fand Smajli’s Trainer, Federico „Fede“ Beresini nach dem Kampf lobende Worte für seinen Schützling: „Ich bin trotz dieser Niederlage mit der Performance von Ukë an diesen Europameisterschaften sehr zufrieden. Ukë hat seine Klasse gegen Boxer der Top-Elite einmal mehr unter Beweis gestellt“. Und weiter: „Leider verfügt Ukë noch nicht über die Erfahrung, die im internationalen Umfeld eine wichtige Rolle spielt“. Beresini ist aber überzeugt, dass man noch vermehrt von Smajli hören wird.

Mit der Niederlage gegen Mullenberg bleibt Ukë Smajli die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Doha (Katar)  verwehrt. Trotzdem will er den Traum von der Olympiade nicht aufgeben: "Ich werde noch an zwei Turnieren angreifen". Natürlich war der Schweizer Vorzeigeboxer unmittelbar nach dem Kampf enttäuscht: „Es ist himmeltraurig! Aus meiner Sicht habe ich die erste Runde gewonnen. In der zweiten und in der dritten Runde konnte ich dann aber das Tempo nicht mehr so gut mithalten“. Obschon Smajli keinesfalls den Eindruck eines schlechten Verlierers hinterlassen will konnte er sich einen kleinen Seitenhieb an die Adresse seines Gegners nicht ganz verkneifen: „Mullenberg hat viel im Clinch gearbeitet und teilweise unsauber geboxt“.




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation