News

Wettkampftrainer-Ausbildung in Thun

Kurz vor den offiziellen Herbstferien absolvierten die Trainerkandidat-innen vom 18. bis 20. September die Prüfung zum Wettkampftrainer AOB im Swiss-Boxing-Stützpunkt Box Gym BTO Thun. Prüfungsexperten waren André Schenk, Christina Nigg und der 3-Stern AIBA Instruktor Adolf „Ale“ Angrick.

Marc Jallard

Stehend v.l.n.r.: Andreas Schenk, Urs Keller, Rolf Seyfert, Jann Scherer, Daniel Ryter (Junior), Daniel Michel, Daniel Ryter (Senior), Engjell Toma, Nawshirwan Barzinje, Michael Birnstiel. Knieend v.l.n.r.: Adolf (Ale) Angrick, Babette Lasch, Christina Nigg, Marc Jallard, Sandro Huber

Freitag 18.09.2015 20.00 Uhr galt es ernst! Alles was die Teilnehmer in den vergangenen 3 Modulen gelernt, erarbeitet und umgesetzt hatten, wurde geprüft. Zweieinhalb Stunden schriftliche Prüfung (Theorie). Dazu wurde natürlich auch die Sitzordnung etwas angepasst, welche eine mögliche Teamarbeit ausschloss! Hundemüde und doch schon etwas erleichtert gingen die Kandidatinnen um 22.30 Uhr nach Hause / in ihre Hotelzimmer um sich auf den kommenden Tag für die Trainingseinheit (TE) vorzubereiten.

Samstag 19.09.2015 11.00 Uhr: gestärkt vom Frühstück, gab es eine kurze Einführung in die praktische Prüfung. Jeder Teilnehmer hatte nach einander 20 Minuten Zeit, seine TE zu präsentieren. Die Aufgaben haben die Kandidatinnen bereits am Vorabend erhalten.

Für die Prüfung wurden jeweils 4 Teilnehmer des Kurses zur Durchführung an die Boxsäcke / in den Ring gebeten. Auch hier war spannend zu sehen wie sich die heterogene Gruppe der Herausforderung stellte und sich gegenseitig ergänzte und voneinander profitierte. Die Prüflinge erhielten jeweils ausgeschlossen von den anderen Kandidatinnen nach der 20 minütigen Präsentation (der Prüfung) ein Feedback von den Experten. Die Gefühle waren natürlich ganztags etwas gemischt: Anpassung, Vorfreude, Bammel, Angst, Nervosität und natürlich auch Freude bei gutem gelingen.

Da die Mittagspause von 30 Minuten nur etwas kurz ausfiel und der letzte Kandidat erst um 17.30 Uhr sein Feedback erhalten hatte, waren alle Kandidatinnen doch schon etwas hungrig. Nach einer kurzen Verabschiedung einiger Kandidatinnen (Babett, Sandro und Urs – Michael durfte bereits um 14.00 Uhr zu seiner frisch gebackenen Familie nach Hause) und einer Duschpause, ging es mit dem Auto nach Oberdiesbach.

Beim gemeinsamen Nachtessen im Restaurant “O sole mio “– ein Bekannter von Nawshirwan „Naschi“, welcher in der ganzen Welt Leute kennt (so kam es uns jedenfalls vor), wurde freudig auf die bestandenen Prüfungen angestossen. Die ausgehungerten Gäste, bei welchen nun die Anspannung des ganzen Tages weg viel,  kamen auf jeden Fall nicht zu kurz. Die Familienpizza von „Engjell“ und auch die anderen Gerichte wurden jedenfalls bis auf den letzten Krümel aufgegessen. Das Restaurant “o sole mio“ ist übrigens ein super Geheimtipp für Hungrige: http://pizza-o-sole-mio.ch/

Nach der ausgiebigen Feier mit einem noch etwas schweren Kopf (unbekannt ob von der Feier oder von dem vielen Erlernten) starteten die Kandidatinnen nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag 20.09.2015 09.30 Uhr mit der Prüfungsbesprechung. Ale erläuterte alle Aufgabenstellungen detailliert, damit die Kandidatinnen aus den vergangenen Tagen lernen konnten.

Herzliche Gratulation an euch alle frisch gebackenen Wettkampftrainer AOB! Der Teamgeist in der Gruppe war exzellent. Ganz unterschiedliche, grossartige Persönlichkeiten, welche sich mit viel Herzblut für den Boxsport in der Schweiz einsetzen!

Und natürlich auch ein grosses Dankeschön an die überaus qualifizierten Experten, welche stets fair aber auch streng waren!  Ohne ihr grosses Engagement und die Eigeninitiative, bei welcher Sie uns ihr Wissen und die Passion weitergaben, hätten wir diese Ausbildung nur mit grosser Mühe abschliessen können.

Es war mir eine grosse Ehre mit euch Sportlern und Experten die Prüfung abzulegen! Herzlichen Dank euch allen!

Die Übergabe der Diplome wird übrigens an der Vorausscheidung der Schweizer-meisterschaften in Thun am Samstag 21.11.2015 stattfinden. Ich / wir freuen uns jetzt schon alle Kandidatinnen wieder zu sehen und über die vergangene Zeit zu sprechen.




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation