News

Amateure stehlen Profis die Show

Andreas Anderegg, 14.11.2015

Ein voller Erfolg war die 13. Rheintaler Boxnacht in Au SG. Die rund 400 Besucherinnen und Besucher erlebten am Samstagabend in der Mehrzweckhalle acht grösstenteils attraktive Amateurkämpfe. Den kurzfristig angesetzten Profikampf gewann der einheimische Ylli Rashiti mit einer Split Desicion mit 2:1.

Einmal mehr bot die Rheintaler Boxnacht des BC Rheintal Au unter dem Präsidium von Thomas Walser hochstehenden Boxsport. Allerdings waren es diesmal die Amateure, die den Abend aus sportlicher Sicht prägten. Alleine die Tatsache, dass der BC Rheintal Au bei sieben der acht Amateurkämpfe mit eigenen Boxerinnen und Boxern mit von der Partie war, zeugt von der hervorragenden Arbeit, die im Rheintal geleistet wird.

Naomi Gertsch gewinnt

Und dass fünf der sieben Aktiven den Ring als Sieger verlassen konnten, unterstreicht diese Feststellung. Cheftrainer Walter Walser hatte somit allen Grund, zufrieden zu sein. Hart kämpfen musste die Einheimische Naomi Gertsch, die gegen Marie Retzer aus Nürnberg D einen knappen, aber verdienten 2:1-Erfolg erringen konnte.

Gute Leistungen boten auch die Offiziellen, die bei drei der acht Amateurkämpfen allerdings nicht einig waren über den Sieger.

Knapper Sieg für Rashiti

Nicht einig diesbezüglich waren sich die Kampfrichter auch beim Profikampf zwischen dem vom Publikum frenetisch angefeuerten Ylli Rashiti (88,5 kg) und dem Serben Dusan Kristin (91,0 kg). Der Einheimische war zwar meistens im Vorwärtsgang, im Gegenzug hatte der Gegner freilich meistens eine Hand mehr drin. Der von Leonardo Caputo betreute Rashiti jedenfalls konnte in den ersten fünf Runden keine klaren Vorteile für sich verbuchen. Vielmehr kam Rashiti in der sechsten Runde nach einem Blitzstart seines Gegners aus Serbien ziemlich arg in Bedrängnis. Das kampfbetonte Gefecht war bis zur letzten Sekunde spannend.

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation