News

Boxen im Kino - Irudhi Suttru (Final round)



Adi Tomar hatte den Traum, Gold für Indien im Boxen zu gewinnen. Stattdessen dümpelte er viele Jahre in einem Albtraum dahin, da seine Handschuhe während eines ausschlaggebenden Kampfes mit Spikes versehen waren, die ihn in der Arena geblendet haben und den Kampf unverdient an seinen Gegner verlieren liessen, einen mittelklassigen Boxer, aber ein politischer Vorzeigesportler. Der Schuldige war sein eigener Trainer, Dev Khatri. zerbrochen an seiner Niederlage  und desillusioniert durch den Zustand des indischen Boxsports, wandte sich Adi einem Leben von zynischer Selbstzerstörung, Sauftouren, Bordellen und Kneipenschlägereien zu.

Loyale Freunde bringen ihn zurück zum Boxsport als Trainer des niedrig eingestuften indischen Frauenboxteams. Seine unverblümte Ehrlichkeit verbreitet Angst unter seinen alten Kontrahenten und er wird sehr bald nach Chennai gesendet, dem Sibirien des indischen Boxsports. Aber Adi träumt weiterhin, diesmal von einer freigeistigen, kämpferischen jungen Frau aus der Fischergemeinde, Madhi. Adi erkennt in ihr eine Meisterin, die Indien das Gold bringen könnte, dessen er beraubt wurde. Doch zunächst muss er Adis Vertrauen gewinnen, dann ihre Aggressivität zähmen und sie schliesslich dazu bringen, auch davon zu träumen, und all das in nur neun Monaten bis zur Weltmeisterschaft. Und so beginnt eine unruhige Partnerschaft zwischen einem Mann, der seinen Sport liebt, und einem Mädchen, das seine Freiheit liebt. Strenge und Rebellion, Struktur und freier Geist kollidieren. Es ist der Beginn einer bewundernswerten Freundschaft und eine Reise zu einem unmöglichen Traum.

Trailer

Direktor : Sudha Kongara

Cast& Crew: R. Madhavan, Ritika Singh, Nazar etc.

Vorführort: Cine ABC, MoserStrasse 24, 3014, Bern.

Datum: Sonntag, 28. Februar 2016, 10:30 Uhr

Eintrittspreis: 20 Franken

Anmerkung: Der Film wird in der Originalsprache (Tamil) mit deutschen Untertiteln gezeigt

 


 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation