News

Kampfgemeinschaft Ostschweiz geschlagen

Andreas Anderegg, 07.03.2016

Die Kampfgemeinschaft Ostschweiz musste sich am Samstagabend in Langenargen/Baden-Württemberg D dem einheimischen Team mit 12:6-Punkten geschlagen geben. Drei der sechs Kämpfe im Rahmen des „Internationalen Bodensee Box-Cups 2016“  hätten allerdings hätten ebenso gut zu Gunsten der Schweizer ausgehen können.

Kampfgemeinschaft Ostschweiz mit Trainer Matthias Luchsinger und SwissBoxing-Präsident Andreas Anderegg

sb. Sowohl der Kampf von Mittelgewichtler Mic Pepshi aus Buchs (gegen Magomed Schachidov) wie auch jener des Winterthurer Superschwergewichtlers Ewene Hansen (gegen Avdi Asslani) wurden äusserst knapp entschieden. Das mehrheitlich aus Einheimischen zusammengesetzte Kampfgericht wertete die Kämpfe jeweils mit einer Split Decision – also einem 2:1-Urteil - zu Gunsten des Heimboxers. 

Niederlage für Faraci

Sonderbares trug sich dann beim Kampf von Davide Faraci (Bild unten links) im Halbschwergewicht zu. Zwar tat sich der Zürcher gegen seinen kleineren Gegner Patrick Hill unnötig schwer und er mühte sich gegen den Rechtsausleger unverständlicherweise immer damit ab, seine Führhand einzusetzen, statt direkt die rechte Grade an der Führhand des Gegners vorbei ins Ziel zu bringen.



Gleichwohl bestimmte Faraci den Kampf mehrheitlich, derweil Hill immer wieder zu tief abtauchte und in Runde 2 und 3 deswegen prompt je eine Verwarnung kassierte. Gross war dann die Überraschung in der Halle, als Hill dennoch mit 2:1-Punktrichterstimmen als Sieger ausgerufen wurde – was sogar den einheimischen Medienvertretern am Ring ein Kopfschütteln entlockte.

Schweizer Siege im Rahmenprogramm

Jeweils einstimmige nach Punkten unterlagen von der KG Ostschweiz Daniel Jass (Halbwelter) gegen Kushtrim Mamuti sowie Wesley Faes (Rheintal, Welter) gegen Omar Darwich, derweil Burak Bozkurt (Schwergewicht) gegen Steffen Laible in der 3. Runde Ko ging. Im Rahmenprogramm konnten sowohl Barbara Wilhelmi (Frauenboxteam Basel, gegen Melike Meddur) wie auch Laura Stocker (Boxring Basel, gegen Nina Gessler) jeweils einen Punktsieg landen. Alles in allem erleben die rund 300 Besucherinnen und Besucher der dritten Veranstaltung im Rahmen des „Internationalen Bodensee-Box-Cups 2016“ einen Kampfabend im Olympischen Boxen, der bestens organisiert war und guten Boxsport beinhaltete.


Die Übersicht über den 1. Internationalen Bodensee Box-Cup

13. Februar, Dornbirn:  LZ West A – KG Ostschweiz   10:8 
27. Februar, Glattbrugg CH:  KG Ostschweiz – Langenargen D     9:9
5. März, Langenargen D:  Langenargen D – KG Ostschweiz  12:6
23. April, Langenargen D:  Langenargen D –  LZ West  A
6. Mai, Dornbirn A:   LZ West A – Langenargen D
11. Juni, Au CH:   KG Ostschweiz – LZ West A


Tabelle nach drei Kampftagen

1. KG Ostschweiz  3 Starts  23 Punkte
2. Langenargen D  2 Starts  21 Punkte
3. Leistungszentrum West A 1 Start  10 Punkte




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation