News

Trainer-Ausbildung SwissBoxing

06.05.2016 - Wie SwissBoxing-Präsident Andreas Anderegg vor Monatsfrist bereits informiert hat, wurde kraft Beschluss des Verbandsrates eine Vereinbarung zur Trainerausbildung zwischen dem Deutschen Boxsport-Verband DBV und SwissBoxing abgeschlossen (CLICK). Damit verzichtet SwissBoxing für die Deutschschweiz künftig auf die Durchführung eigener Wettkampf-Trainerkurse.

Die Struktur der Trainerausbildung präsentiert sich neu wie folgt:

Das „Light-Contact Boxing“ (LCB) wurde aufgrund des an der letzten Delegiertenversammlung erfolgten Beschlusses an den Förderverein LCBA (Light Contact Boxing Association)  ausgegliedert. Die entsprechende Ausbildung zum LCB-Trainer und die Ausstellung der Lizenzen wird demnach weiterhin durch die LCBA sichergestellt. Zur Homepage Light-Contact Boxing.

Die Ausbildung zum Fitness-Trainer wird von SwissBoxing angeboten. Für die Durchführung der relevanten Kurse besteht indes eine Zusammenarbeit mit der LCBA. Die Ausstellung der Lizenzen erfolgt weiterhin durch SwissBoxing.

Wie eingangs erwähnt, wird der Wettkampftrainer-Kurs künftig durch den Deutschen Boxsport-Verband DBV sichergestellt. Als Voraussetzung für den Besuch dieses Kurses müssen die angehenden Wettkampftrainer entweder im Besitze des Fitnesstrainer-Diploms sein oder den Vorkurs in Filzbach besuchen. Zusätzlich wird vorgängig das erfolgreiche Bestehen des Leistungstests (bisher bekannt unter dem Begriff Quiz) vorausgesetzt.

Weitere Informationen:

- Ausschreibung Vorkurs in Filzbach

- Ausschreibung Wettkampftrainerkurs in Frankfurt an der Oder

- Ausbildungsstruktur Trainerausbildung

- Organigramm SwissBoxing


Für Fragen zu den Kursen steht Benjamin Jagel, Koordinator Ausbildung unter development@swissboxing.ch oder unter 079 962 44 02 (Mo-Fr 18-20 Uhr) zur Verfügung.



Jack Schmidli

Präsident Technische Kommission


 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation