News

Boxgemeinschaft Ostschweiz unterliegt knapp

Andreas Anderegg, 12.02.2017

Die Boxgemeinschaft Ostschweiz unterlag am Samstagabend bei ihrem Auftakt zum „Internationalen Bodensee-Box-Cup 2017“ in Langenargen in Baden-Würtemberg dem einheimischen Team mit 8:10 Punkten. Die Siege für das Team aus der Schweiz holten Andri Beiner (Jugend/Welter) sowie Gastboxer Uwel Hernandez (Halbschwer) von 1860 München.

Boxgemeinschaft Ostschweiz

sb. Wie schon im letzten Jahr startete die Boxgemeinschaft Ostschweiz (BC Zürich/BC Rheintal) mit einer 8:10-Niederlage in den „Internationalen Bodensee Box-Cup“. Eine souveräne Leistung auf Seite der Schweizer bot Andri Beiner aus Thun, der beweglich und variabel boxte und den Badischen Vizemeister Leo Cvitanovic einstimmig und undiskutabel auspunktete.

Gastboxer gewinnt für KG Ostschweiz

Den zweiten Sieg für die Schweizer holte Uwel Hernandez (Halbschwer, 1860 München), der den einheimischen Joshua Schumacher im Nahkampf immer wieder mächtig unter Druck setzte und am Ende ebenfalls klar nach Punkten siegte. Überaus gut in Szene setzte sich auch Roy Ecknauer (Mittel) vom Boxclub Arbon, der seinen deutschen Kontrahenden Leonardo Di Stefanolo immer wieder mit guten Treffern eindeckte, den Sieg am Ende dann aber dennoch knapp dem Gegner überlassen musste.

Sich ebenfalls geschlagen geben musste Daniel Thekle (Halbwelter, Arbon), der Can Bayraktar nach einem lebendigen Gefecht unterlag. Superschwergewichtler Nawshirwan Barzinje (Zürich) schliesslich winkte im Schlusskampf gegen den Deutschen Vizemeister Nickolas Weizmann die Chance, dem Gastteam im sechsten Kampf den dritten Sieg zu bescheren und damit ein Unentschieden zu sichern – allerdings tat er offensiv zu wenig, um dies zu erreichen und er musste sich dem Gegner schliesslich ebenfalls klar nach Punkten geschlagen geben.

Am 25. Februar in Glattbrugg

Der nächste Einsatz der Boxgemeinschaft Ostschweiz findet am 25. Februar 2017 im Glatthof in Glattbrugg statt. Gegner ist dann wiederum das Team aus Baden-Württemberg/Langenargen.

 

 

 

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation