News

Sauerland in Hall Of Fame berufen


 

10.12.2009 - Große Ehre für Wilfried Sauerland: Als zweiter Deutscher nach Max Schmeling ist der Manager in die International Boxing Hall of Fame (IBHOF) berufen worden.

Das gab Ed Brophy, der Präsident der IBHOF, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in New York bekannt. „Wilfried Sauerland hat sich in den vergangenen 30 Jahren auf außergewöhnliche Art und Weise um den Boxsport verdient gemacht“, so Brophy. „Er hat seinen Platz in der Hall of Fame mehr als verdient. Diese Auszeichnung, welche die höchste im Boxsport ist, würdigt sein Engagement und seine Verdienste.“

Im Juli 2010 wird Sauerland während eines Festaktes offiziell in die Ruhmeshalle eingeführt. „Ich habe mich unglaublich über die Auszeichnung gefreut. Es ist die größte Ehre, die jemandem im Boxen zuteil werden kann, vergleichbar etwa mit einem Oscar“, freut sich Wilfried Sauerland. „Ich konnte es erst gar nicht fassen. Das hätte ich wirklich nicht zu träumen gewagt, als ich vor 30 Jahren in Afrika den ersten Kampf veranstaltet habe.“

Die Ehre gelte aber nicht ihm, sondern allen Mitarbeitern von Sauerland Event. „Ich möchte betonen, dass diese Ehre nicht allein mir, sondern unserem ganzen Team zuteil wird. Denn nur dank der harten Arbeit der Sportler, Trainer und Mitarbeiter von Sauerland Event haben wir den Boxsport in Deutschland etablieren und zum festen Bestandteil der Samstagabend-Unterhaltung machen können.“ Boxem.com




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation