News

Siebter Sieg im siebten Kampf für Zino Meuli

Der Thurgauer Weltergewichts-Profiboxer Zino Meuli (67,8 kg) konnte auch seinen siebten Kampf siegreich gestalten. Er schlug am Samstagabend im Athletik Zentrum in St. Gallen den Serben Mladen Zivkovic (66,8 kg) durch Technischen KO in der vierten Runde.

Andreas Anderegg, 03.09.2017

Die Rollen im Hauptkampf des Abends vor rund 500 Zuschauern – unter ihnen Ex-Profi Serkan Toptas - waren von Beginn weg klar verteilt. Zino Meuli (Horn) marschierte vom ersten Gong an vorwärts und drängte den etwas kleiner gewachsenen Gast aus Serbien in die Verteidiger-Rolle. Dieser konnte denn auch kaum einen Treffer landen, derweil er vom Thurgauer Meuli immer wieder teilweise harte Treffer einstecken musste.

Gegner absolut chancenlos

In Runde zwei ging Routinier Zivkovic, der zuvor immerhin schon 29 Profikämpfe ausgetragen hatte, nach einen rechten Haken zum Kopf bereits ein erstes Mal zu Boden. Auch in Runde drei stand der Gast aus Serbien durchgehend unter Druck. Rasch wurde klar, dass er völlig überfordert ist und nach einem erneuten Niederschlag kurz vor Schluss wurde er angezählt. Runde vier ging dort weiter, wo Runde drei aufgehört hatte und nach einem weiteren Niederschlag nach 2‘ 10“ brach Ringrichter Jörg Mangott den völlig einseitigen Kampf ab. Nach dem siebten Sieg im siebten Kampf darf man auf kommende Taten von Zino Meuli, der von seinem Trainer René Engler vom Sport Ring St. Gallen hervorragend vorbereitet und betreut wurde, gespannt sein.

Zino Meuli (l.) beherrschte seinen schwachen Gegner aus Serbien nach Belieben

Attraktives RahmenprogrammVor dem Hauptkampf erlebten die Besucherinnen und Besucher ein attraktives Rahmenprogramm mit sechs Vorkämpfen. Zwar handelte es sich dabei vorwiegend um Anfänger, diese zeigten jedoch mit einem beherzten Auftreten durchwegs attraktiven Boxsport. Der Abend war vorbildlich organisiert und unter demauch Strich wurde beste Werbung für den Boxsport gemacht. Mit dazu beigetragen haben die Kampfrichter mit ihren Wertungen, die keine Angriffsfläche für Kritik boten.




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation