News

Zwei Thuner kommen nach Hause

© Jungrau Zeitung

Die beiden Boxer Elbasan Kqiku und Vahram Khudeda werden nach langer Abstinenz wieder bei einem Boxmeeting in Thun auftreten – aber nicht gegeneinander

Die beiden Thuner Elbasan Kqiku (rechts) und Vahram Khudeda treten Ende Oktober seit 2015 erstmals wieder vor heimischem Publikum auf.

Vor Heimpublikum aufzutreten, ist für jeden Sportler ein Highlight in seiner sportlichen Karriere. Für die Thuner Boxer Vahram Khudeda (rote Hose) und Elbasan Kqiku war dies im Jahr 2015 zuletzt der Fall. Beide Sportler bestritten erfolgreich die Ausscheidungen und kürten sich in den folgenden Finalkämpfen in St. Gallen zu Schweizermeistern. Die Selektion in das Schweizer Nationalteam war beiden Athleten gesichert, und zahlreiche Einsätze weltweit folgten.

Nach zwei langen Jahren werden nun beide Athleten am Freitag, 27. Oktober, wieder einen Auftritt vor heimischem Publikum haben. In der Aula Schönau, wo das letzte Boxmeeting im Jahr 2007 stattgefunden hat, werden die Fäuste fliegen.

Premieren um Premieren

Den Hauptkampf wird Vahram Khudeda bestreiten. Er wechselte nach drei Schweizermeistertiteln Ende 2016 zu den Profis. Nach zwei erfolgreichen Kämpfen in Bern und einem im spanischen León soll nun der erste Profikampf zu Hause stattfinden. Gegner ist der Georgier Giorgi Gujejiani, welcher einen Palmarès von acht Siegen, fünf Niederlagen und zwei Unentschieden aufweist.

Ebenfalls eine Premiere wird Elbasan Kqiku erleben. Er, der in der Schweizer Boxszene für seine krachenden Schläge berüchtigt war, wird seinen ersten Profikampf bestreiten. Sein Gegner ist der erfahre Journeyman Jozsef Kormany. Der Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr. Tickets können bei der MetroBoutique in Thun ab 30 Franken bezogen werden.

 




Weitere News


© 2017, Swiss Boxing Federation