News

ZWEI HOCHKARÄTIGE PROFIKÄMFPE



Bern, 3.5.2018 – Am 5. Mai 2018 kämpft die Schweizer Boxhoffnung Zino Meuli in der Mooshalle Gümligen erstmal in der Distanz von 8 Runden. Mit einem weiteren Profi- sowie zahlreichen Amateurkämpfen ermöglicht der Boxclub Bern damit ein Meeting der Extraklasse.


Die Schweizer Boxhoffnung Zino Meuli kämpfte sich schon am Boxmeeting im Oktober 2017 mit einem Sieg gegen Imre Simon in die Herzen des Berner Publikums. Am Samstag, 5. Mai steigt der Thurgauer gegen den 34-jährigen Georgier Dito Guliashvili in den Ring. Er geht dabei erstmals über die Distanz von 8 Runden. Zino Meulis Erfolge sind beeindruckend: Seine bisher neun Profikämpfe hat er alle gewonnen, sechs davon durch K.O. Die bisherige Bilanz seines Gegners: sieben Siege (davon drei durch K.O.) und zwei Niederlagen.

Der Erfolg basiert beim 25-jährigen auf seiner langen Erfahrung im olympischen Boxen (Amateurboxen). Er bestritt insgesamt 72 Kämpfe als Amateurboxer und war 5 Mal Schweizer Meister. Nun steht sein nächster Schritt an. Beim Meeting in Gümligen will er mit dem 8-Runden- Kampf ein Stück näher an die Weltspitze rücken. Nach weiteren Kämpfen im Sommer und Herbst ist geplant, dass der sympathische junge Thurgauer im Winter um einen internationalen Titel eines angesehenen Weltverbandes kämpfen wird.

Auch der zweite Profikampf verspricht gute Unterhaltung. Der 22-jährige Alfred Kqira aus Aarau boxt gegen den gleichaltrigen Franzosen Mevludin Suleymani. Alfred Kqira hat bis jetzt drei Fights absolviert. Er sammelt heute weiter Erfahrung für seine vielversprechende Karriere. Wir dürfen gespannt sein.

Neben den zwei Profi-Duellen bietet das Boxmeeting auch viele spannende Amateur-Kämpfe. Wir haben das Vergnügen, nebst den Athleten der Berner Clubs weitere Boxer aus der Deutschschweiz und der Romandie begrüssen zu dürfen. Wir freuen uns auf eine Reihe hochklassiger Kämpfe und grosse Emotionen. Und wir danken Ihnen – liebe Zuschauer, Helfer und Sponsoren – für Ihren Support. Ring frei in der Mooshalle Gümligen!

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation