News

Heute Mittwoch startet der 45. Chemie-Pokal in Halle D

98 Boxer aus 16 Nationen am Start

Andreas Anderegg, 20.06.2018

Beim traditionsreichen Chemie-Pokal-Turnier in Halle an der Saale, der heute Mittwoch beginnt und bis Samstag dauert, sind 16 Nationen mit 98 Boxern vertreten. Mit  Kuba, USA und Russland sind auch die ganz grossen Nationen mit von der Partie, wenn in der Erdgas-Sportarena geboxt wird.

Auslosung der Kampfpaarungen

Jeweils mit einer ganzen Staffel am Start sind Kuba, Indien, Irland, Russland und Deutschland. Mit der Teilnahme von Kuba am Chemie-Pokal wird eine lange Absenz beendet. Denn die Kubaner, die von 1972 bis 2005 in Halle insgesamt 79 Mal Gold gewonnen hatten, durften seit 2005 nicht mehr am Chemie-Pokal teilnehmen, nachdem damals mehrere Boxer von Profi-Managern abgeworben worden waren. Mit dabei im Team der Kubaner sind die drei  aktuellen Weltmeister Andy Cruz Gómez (Halbwelter), Julio César La Cruz (Halbschwer) und Erislandy Savon (Schwer) sowie die WM-Silbermedaillengewinner Lázaro Álvarez (Leicht) und Roniel Iglesias (Welter).

Weitere Medaillengewinner dabei

Mit dem Irländer Joe Ward (Halbschwer) ist ein weiterer WM-Silbermedaillengewinner am Start und im Team der USA boxt mit Freudis Rojas (Welter) ein WM-Bronzemedaillengewinner. Das Heimteam aus Deutschland nutzt den Chemie-Pokal, um seinen Boxern das Sammeln von Erfahrungen zu ermöglichen, weshalb in einzelnen Gewichtsklassen gleich bis zu drei Boxer am Start sind. Wegen der Mehrfachbesetzung von Gewichtsklassen wurden bei der Auslosung am Mittwochmorgen auch die jeweiligen Teilnehmer gesetzt, um ein frühzeitiges Aufeinandertreffen im Ring auszuschliessen.

Schweizer sind beim 45. Chemie-Pokal in Halle diesmal keine dabei. Vor drei Jahren hatte der Zürcher Halbschwergewichtler Ukë Smajli bei diesem prestigeprächtigen Turnier eine starke Leistung gezeigt und die Silbermedaille gewonnen.

1970 erstmals durchgeführt

Der Chemie-Pokal ist ein sportliches Überbleibsel aus der Zeit des kalten Krieges, als die kommunistischen Staaten riesige Summen in die Sportförderung investierten (in Spitzenzeiten verzeichnete das Turnier während einer Woche über 30`000 Besucher). Seit der erstmaligen Austragung im August 1970 liessen sich viele bekannte Namen in die Siegerliste eintragen. Darunter die  Schwergewichts-Legenden Teofilo Stevenson, Felix Savon und Odlanier Solis (alle aus Kuba) sowie Henry Maske, Dariusz Michalczewski, Sven Ottke, Artur Grigorjan, Zsolt Erdei und Vitali Klitschko.

Möglich ist die Durchführung des Chemie-Pokals heute durch die Unterstützung von zahlreichen Sponsoren – allen voran der Stadt Halle, den Stadtwerken, Lotto Sachsen-Anhalt sowie dem Mercedes-Benz-Vertragspartner S&G.




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation