News

Technischer K.o.-Sieg für die Dreifach-Weltmeisterin



11.01.2010 - Im Duell der ungeschlagenen Box-Königinnen bezwang die dreifach Weltmeisterin im Federgewicht Ina Menzer aus dem Universum-Stall die SES-Boxerin Ramona Kühne in der Magdeburger Bördelandhalle nach einem spannenden Kampf mit einem unbefriedigenden Ende durch technischen K.o. in der sechsten Runde. Eine perfekte rechte Gerade der Titelverteidigerin verursachte eine schwere Cut-Verletzung bei Kühne die sofort zum Abbruch auf Anraten des Ringarztes führte.



Klarer Sieg für Robert Stieglitz!

Eigentlich sollte Robert Stieglitz bei der ersten Titelverteidigung seines WBO-Gürtels im Supermittelgewicht gegen den Kolumbianer Edison Miranda boxen. Miranda, der einst Arthur Abraham den Kiefer brach, musste aber kurzfristig aufgrund einer Erkrankung absagen. Als Ersatzmann wurde der Argentinier Ruben Eduardo Acosta verpflichtet. Und der hatte dem 28-jährigen Weltmeister aus dem SES-Boxstall wenig entgegenzusetzen.

Acosta suchte sein Glück mit wilden Schwingern im Vorwärtsgang. Der konzentrierte und fokussierte Stieglitz nahm die unorthodoxen Attacken gelassen, konnte klare Treffer problemlos vermeiden. Der WBO-Champion hingegen stellte den beweglichen Acosta immer wieder an den Ringseilen und traf mit schweren Händen zum Körper und zum Kopf. Ein linker Haken schickte den Argentinier im dritten Durchgang zum ersten Mal auf die Bretter. Daraufhin hatte der Titelverteidiger das Gefecht komplett unter Kontrolle, setzte seinem Herausforderer mit harten Treffern zu. In der fünften Runde schickte er Acosta dann mit einem Körperhaken zu Boden, wenige Sekunden später hatte der Ringrichter ein Einsehen und beendete den Kampf nach 1:48 Minute.

Blitz-Sieg für Jack Culcay! K.o-Sieg in Runde 1

Diesmal machte er kurzen Prozess: Amateur-Weltmeister Jack Culcay landete den ersten K.o-Sieg seiner noch jungen Profi-Karriere. Und was für einer! Gegen den Litauer Dmitrijus Sidorovicius setzte er nach zwei Minuten einen schönen Leberhaken an. Sein Gegner ging das erste Mal zu Boden. Dann setzte der Darmstädter nach, feuerte schöne Schlagkombinationen hinterher. Sidorovicius ging erneut auf den Boden. Dann machte der Ringrichter dem ungleichen Kampf ein Ende. Nach 160 Sekunden war der zweite Profikampf von „Gold-Jack“ siegreich zuende!



Kurzarbeit für K.o.-König Denis Boytsov


K.o.-König Denis Boytsov, das große Schwergewichtstalent von Universum, hatte es in Magdeburg mit dem Amerikaner Kevin Montiy zu tun. Der von Artur Grigorian trainierte Russe hatte 34 Sekunden vor Ende von Runde 1 seinen Gegner das erste Mal auf dem Boden. Der Ringrichter zählte den US-Boy an. Dann ging es weiter, Boytsov feuerte erneut Schlagsalven ab. Nur der Gong rettete Montiy vor dem K.o. in Runde 1. Nach 1:30 Minuten saß Montiy erneut auf dem Hosenboden, nach einem linken Haken. Beim dritten Mal machte der Ringrichter dem Kampf ein Ende. Erneut nach einer Linken, fast identischer Schlag, saß Montiy wieder auf dem Hosenboden. Das Ende. Der 22. K.o.-Sieg für Boytsov, der 27. insgesamt! Ein guter Start in 2010 für den K.o.König. boxing.com
 
Alle Resultate:

WIBF / WBC / WBO World Championship Featherweight (10 Rounds)
Ina Menzer (GER) vs. Ramona Kühne (GER)
W TKO; Rd. 6 , 0’ 57

WBO World Championship Super Middleweight (12 Rounds)   
Robert Stieglitz (GER) vs. Ruben Edoardo Acosta (ARG)
W TKO; Rd. 5, 1’48

Heavyweight (10 Rounds)
Denis Boytsov (RUS) vs. Kevin Montiy (USA)
W TKO; Rd. 2 1’56

Super Welterweight (4 Rounds)
Jack Culcay (GER) vs. Dmitrijus Sidorovicius (LTH)
W TKO; Rd. 1, 2’40

Heavyweight (10 Rounds)
Manuel Charr (LIB) vs. Owen Beck (USA)
W TKO Rd. 10; 2’44

Heavyweight (6 Rounds)
Sebastian Köber (GER) vs. Zack Page (USA)
L PTS; 56:58, 57:57, 56:59

Middleweight (10 Rounds)
Khoren Gevor (GER) vs. Jeferson Luis Goncalo (BRA)
W PTS; 98:94, 99:91, 96:94

Heavyweight (6 Rounds)

Christian Hammer (ROM) vs. Remigijus Ziausys (LTH)
W PTS; 59:56, 60:54, 59:55

Cruiserweight (8 Rounds)
Mateusz Masternak (POL) vs. Tino Froehlich (GER)
W KO; Rd. 2, 2’38
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 


 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation