News

Ostschweizer zeigen beherzte Leistungen

AA - Bei einem internationalen Boxmeeting in Dornbirn A standen am Samstagabend auch drei Ostschweizer Boxer im Ring.

Der Halbweltergewichtler  Matheus Martiniano de Sousa stand dabei im Vergleichskampf zwischen dem Boxclub Dornbirn verstärkt und einer Staffel auf St. Petersburg/Russland im Einsatz. Martiniano de Sousa zeigte dabei im Staffelkampf gegen den Russen Diltry Krushkov eine gute Offensivleistung. Dabei fügte er seinem Gegner bereits in Runde 1 einen Cut über dem linken Auge zu. In der Folge wog der Kampf hin und her, wobei der russische Kampfrichter mit seltsamen Kommandos den Kampf immer wieder unterbrach und den Schweizer gar noch verwarnte, obwohl es der russische Boxer war, der klammerte – und zwar um seine Verletzung zu schonen. Am Ende gab es einen Punktsieg für Krushkov.

Von den insgesamt sechs Boxern aus Russland musste nur einer den Ring als Verlierer verlassen, womit das Team aus St. Petersburg einen klaren Auswärtssieg feiern konnte.

Im Vorprogramm liess Azghar Ali Mohammadi (Rheintal-Au) seinem Gegner Sayed Kazemi (Bregenz) im Leichtgewicht keine Chance und siegte klar. Giulia Gatti vom Boxclub St.Gallen zeigte im Leichtgewicht gegen Sina Seidemann vom Heimclub aus Dornbirn ebenfalls eine kämpferische Leistung, musste den Sieg aber ihrer Gegnerin überlassen. Unter dem Strich erlebten die rund 350 Besucherinnen und Besucher in der Schorenhalle in Dornbirn einen attraktiven Kampfabend. 

 




Weitere News


© 2019, Swiss Boxing Federation