News

RICARDO SILVA UNGESCHLAGEN IN BULGARIEN

02.2010 - Ein grossartiges Wochenende für unsere Boxer vom Boxe Club Ascona, welche im Total sechs Siege erreicht haben. Von allen, zeichnet sich die Leistung von Ricardo Silva heraus, welcher sich für die Europäischen Meisterschaften vorbereitet, welche Anfang Juni in Moskau stattfinden werden.  

In Yambol in Bulgarien, in Vertretung des Swiss Boxing Teams, hat Ricardo Silva in offiziellen Kämpfen teilgenommen, welche von Welt Niveau sind and gültig für das Europäische Ranking. Er stand gegenüber Gegnern, welche im offiziellen Turnier “Stranja” teilgenommen haben. In diesem Turnier haben elf Länder teilgenommen, unter den Stärksten der Welt wie Cuba, Uzbekistan, Bulgarien, Armenien… um nur einige zu nennen, alle mit den besten Boxern wie Welt Meister und Olympische Meister.

Die Entscheidung am Turnier als Herausforderer teilzunehmen kam dazu, da Ricardo Silva noch nie Boxer von diesem Niveau gegenüberstand und er braucht diese Erfahrung. Er hätte in der Tat, auf jeden Fall zwei Kämpfe machen können. In seiner Kategorie, 64 Kg, war auch der Welt Meister Stotolongo Roniel Iglesias, Cuba, (welcher am Schluss das Turnier gewonnen hat).

Was die technischen Qualitäten des Asconeser betrifft, kennt man diese schon, aber am Schluss von dieser wichtigen Erfahrung hat man eine zusätzliche Bestätigung erhalten über das grossartige Talent dieses jungen Mannes. Vor verschiedenen Experten konnte er sich behaupten und hervorragende Leistung zeigen.

Im ersten Match, stand er Nazirov Utkirbek von Uzbekistan gegenüber. Ein schöner und lebhafter Match. Der Asconeser hat wie immer grosse Beinarbeit gezeigt um dann schnellstens zu zuschlagen, und hat so seinem Gegner wenige Chance gegeben um zurückzuschlagen. Am Schluss hat das manuelle Urteil der S
chiedsrichter richtigerweise Ricard Silva belohnt mit einem Gewinn durch Punkten von 3 zu 2.

Im zweiten Match, vor den Finalen, vor 3’000 Zuschauer, stand Ricardo Silva gegenüber dem Türkischen Champion, Sipal Onur, Nummer acht in der Weltrangliste 2009, welcher in diesem Turnier in Yambol, Bronze Medaille gewonnen hat. Dieses Mal wurde das Urteil von Punkten “maschinell” erteilt. “Ricardino” hat sofort attackiert, dank der üblichen Taktik, aber mit längeren und einschneidenen Aktionen und hat sofort der Vorsprung in Punkten erreicht. Der dritte Round dieses Match war noch schöner und spektakulär dank der Intensität des Rhythmus, welcher vom Schweizer gebracht wurde.  Am Schluss hat die Punktezahl von 5 zu 1 für Ricardo Silva, alles bedeutet über was im Ring passiert war. Auch die Gesichter haben genug gesagt des technischen Teams des Türken sowie auch die von Uzbekistan am vorderen Tag, welche sich nicht erklären konnten, wie ein                  “kleiner Schweizer” diesen Giganten dieses Sports “weh machen konnte”. Aber wir wissen, dass gerade dies das Schöne an diesem Sport ist.

Ein grossartiges Resultat, welches grosse Hoffnung bringt für gute Resultate auch an den Europäischen Meisterschaften. Die hinterlassenen Eindrücke bringen uns grosses Vertrauen für die Zukunft.
 
Die Boxer von Ascona, welche am Samstag, 13. Februar 2010 in Chur gekämpft haben, haben gute Resultate erreicht mit schönen Siegen.  

In der Kategorie 75 Kg Marzio Franscella, hat mit Punkten gewonnen gegen den Vize Schweizer Meister Kreshnik Valentin vom BC Buchs.

In der Kategorie 91 Kg, Christian Brusa, nach drei Jahren Pause, hat mit Punkten gewonnen gegen den Gegner vom BC Baden Michael Jakop.

In der Kategorie 81 Kg, Sieg mit Punkten des Anfängers Stipo Grgic, während dem Match wurde sein Gegner Tarik Kormaz vom Rheintal zwei Mal gezählt.

In der Kategorie 75 Kg, Junior, gute Leistung des Anfängers Cédric Spadetti, welcher gegen Majkel Marjakaj mit Punkten gewonnen hat.

Auch zu erwähnen der Einstieg von Lia Breda, 54 Kg, per Kampf ohne Urteil, welcher unentschieden ausging, gegen Bettina Knellwolf vom BC Zürich.

Zu diesem Event wurden die Boxer von Ascona am Ecken von Marco Franscella und Andrija Petric betreut, da Federico Beresini mit Ricardo Silva in Bulgarien war.
In der Beilage ein Photo des Turniers.
 
 
BOXE-CLUB ASCONA
Federico
 Beresini

Übersetzung: Suzanne Batavia



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation