News

Boxing News vom 25. März 2010

Susi Kentikian bleibt Weltmeisterin – Jürgen Brähmer dominiert Plotinsky

Hamburg, 24.04.2010 – Susi Kentikian (27-0, 16 KO’s) gewann gestern Abend in der Sporthalle in Hamburg höchst umstritten gegen Nadia Raoui (11-1-1, 3 KO’s) nach Punkten. Die Deutsche wurde während weiten Teilen des Kampfes durch ihre Gegnerin ausgeboxt. Die Punktrichter werteten den Kampf mit 96-94, 96-95 für Kentikian und 96-94 für Raoui.

WBO-Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer (36-2, 29 KO’s) stoppte Nicolas Plotinsky (16-4, 8 KO’s) in der 5. Runde. Plotinsky ging bereits in der 1. Runde zu Boden und war gegen Brähmer völlig überfordert, sodass Ringrichter Paul Thomas ein Einsehen hatte und den Herausforderer in der 5. Runde aus dem Kampf nahm.
 



Thomasz Adamek besiegt Chris Arreola

Ontario/Kalifornien, 24.04.2010 – Der Pole Thomasz Adamek (41-1, 27 KO’s) hat sich in der Königsklasse definitiv etabliert. Er besiegte den Ex-Klitschko-Gegner Chris Arreola (28-2, 25 KO’s) durch Mehrheitsentscheid des Kampfgerichts. Während Arreola nach 12 harten Runden stark gezeichnet war, bekam Adamek kaum einen Kratzer im Gesicht ab.




Super-Six-Turnier: Mikkel Kessler neuer WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht

Hamburg, 24.04.2010 – Susi Kentikian (27-0, 16 KO’s) gewann gestern Abend in der Sporthalle in Hamburg höchst umstritten gegen Nadia Raoui (11-1-1, 3 KO’s) nach Punkten. Die Deutsche wurde während weiten Teilen des Kampfes durch ihre Gegnerin ausgeboxt. Die Punktrichter werteten den Kampf mit 96-94, 96-95 für Kentikian und 96-94 für Raoui.

WBO-Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer (36-2, 29 KO’s) stoppte Nicolas Plotinsky (16-4, 8 KO’s) in der 5. Runde. Plotinsky ging bereits in der 1. Runde zu Boden und war gegen Brähmer völlig überfordert, sodass Ringrichter Paul Thomas ein Einsehen hatte und den Herausforderer in der 5. Runde aus dem Kampf nahm.


Dr. Vitali Klitschko zum Parteichef gewählt

Kiew, 25.04.2010 – Der ukrainische WBC-Weltmeister im Schwergewicht, Vitali Klitschko, ist am letzten Freitag in Kiew zum Parteipräsidenten seiner Partei gewählt worden. In seiner neuen Rolle möchte Klitschko Reformen durchboxen, wie er ankündigte. „Ich habe mir zum Ziel genommen, junge, aktive und erfolgreiche Menschen zu vereinen“, sagte der 38-jährige Klitschko weiter.


Jack Schmidli

 

 

 




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation