News

Historie: Jeffries vs. Corbett

11. Mai 1900, Coney Island (USA). James J. Jeffries, "The Boilermaker" (rechts im Bild), verteidigt seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Ex-Champion James J. Corbett durch KO in der 23. Runde.

Trotz den (unübersehbaren) physischen Nachteilen, war der grandiose Techniker Corbett dem Titelträger bis zur 23. Runde überlegen. Allerdings blieb  Jeffries von den Attacken des Altmeisters unbeeindruckt. Der Knockout in der 23. Runde, ein präzis geschlagener linker Haken, kam völlig unerwartet und beendete das Gefecht abrupt. 
Am 14. August 1903 kam es in San Francisco zu einem Revanchekampf, den Jeffries ebenfalls für sich entscheiden konnte. Diesmal gewann er durch KO in der 10. Runde. Anderthalb Jahre säter, am 1. März 1905 erklärte Jeffries seinen Rücktritt und trat ungeschlagen ab. Am 4. Juli 1910 liess er sich zu einem Comeback überreden. Dieses misslang. Jeffries verlor in Reno (Nevada) beim ersten "Kampf des Jahrhunderts" gegen Jack Johnson durch KO in der 15. Runde. (CLICK)




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation