News

Grusswort des Präsidenten



Liebe SwissBoxing-Familie, sehr geehrte Damen und Herren,

bereits stehen wir in der zweiten Hälfte des Jahres 2010. Das erste Halbjahr hat uns verschiedene erfreuliche Ereignisse gebracht. Dazu sind vorab die hervorragend organisierten Regionalmeisterschaften in Horgen zu zählen sowie jene in Montreux/Vevey, wobei die Westschweizer-Meisterschaften allerdings wenig Teilnehmende verzeichneten. Daneben nahm mit dem Ricardo Silva Ramos (Ascona) in diesem Jahr wieder einmal ein Schweizer an den Europameisterschaften teil. Auf dem Weg nach Olympia 2012 in London sammelte der Tessiner dabei in Russland wertvolle Erfahrungen auf internationaler Ebene.

Mit grosser Freude hat der Verbandsrat die sehr engagierte Tätigkeit auf Vereinsebene zur Kenntnis genommen. Beispiele wie das Juni-Meeting bei der Boxschule Gebenstorf mit 15 Kämpfen dokumentieren, dass der Boxsport in der Schweiz lebt. Ein Zeichen für den Aufwärtstrend ist auch die wachsende Zahl von regional organisierten Trainings, wobei die Engagements des BC Zürich sowie von Bern/Thun und St.Gallen hervor zu heben sind.
 
Ein Bereich mit viel Potential ist das „Leichtkontakt Boxen“, dass sich einer steigenden Beliebtheit erfreut. Zwar können passionierte Box-Fans dieser Art von Boxen häufig nur wenig oder gar nichts Positives abgewinnen. Allerdings ermöglich das LC Boxen jenen, die im Training und im Wettkampf harten Schlägen aus dem Weg gehen wollen, einen Zugang zu unserem Sport zu finden.
 
Zu den sportlichen Höhepunkten bei den Profis im ersten Halbjahr sind die erfolgreichen Titelverteidigungen der beiden Schweizer hervorzuheben. Sowohl IBC-Titelträger Roberto Belge (Ascona) wie auch Yves Studer (Bern), Europameister der Nicht-EU-Staaten, hatten allerdings hart zu kämpfen, ehe sie den Lohn für ihre Leistungen erhielten. Gute Figur machte daneben Ringrichter Fabian Guggenheim Ende Januar als Referee beim Schwergewichtskampf zwischen Lamon Brewster, dem Bezwinger von Wladimir Klitschko, und dem noch ungeschlagenen Finnen Robert Helenius, der 2008 auch unseren Nikola Vujasinovic über vier Runden nach Punkten besiegt hatte.
 
Mit Freude haben wir auch die Meldung aufgenommen, wonach SwissBoxing-Vizepräsident Peter Stucki auch als Vize der Europäischen Box-Union EBU bestätigt wurde. Herzliche Gratulation auch an dieser Stelle noch einmal!
 
Einen Wechsel hat es auf dem Sekretariat gegeben. Susanne Zaugg hat bei Zloczower & Partner die Betreuung der Geschäftsstelle von SwissBoxing an Noemi Linder übergeben. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Susanne Zaugg für den grossen und verantwortungsvollen Einsatz und heisse Noemi Linder gleichzeitig herzlich willkommen. Einen Dank spreche ich daneben einmal mehr unserem Webmaster Jack Schmidli für die stets top-aktuelle Homepage aus.
 
Für das zweite Halbjahr sind bereits verschiedene Veranstaltungen im Kalender aufgeführt, darunter mit den Endkämpfen der Schweizer Meisterschaften auch der Höhepunkt auf nationaler Ebene. Deshalb freue ich mich mit Ihnen allen auf eine ereignisreiche zweite Jahreshälfte. Dies verbunden mit dem Wunsch an Sie, Ihren grossartigen Einsatz zum Wohle unseres Boxsports fortzusetzen.
 
Andreas Anderegg
Präsident Swiss Boxing Federation



Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation